Es gibt Neuigkeiten von Prinz Philip. Der Ehemann von Queen Elizabeth leidet neben seiner Infektion auch noch unter Herzproblemen.

Prinz Philip: Neuigkeiten von Queen Elizabeth Ehemann
Prinz Philip hat das Krankenhaus gewechselt. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Adrian Dennis

Prinz Philip hat Herzprobleme

Die Sorgen um Prinz Philip gehen weiter. Der Palast hat Neuigkeiten zu seinem Gesundheitszustand verraten. Demnach wurde der 99-Jährige vom King Edward VII’s Hospital in das rund 25 Minuten entfernte St Bartholomew’s-Krankenhaus verlegt.

In der Londoner Klinik werden ihn die Ärzte weiter wegen seiner Infektion behandeln. Zudem soll sich Prinz Philip Tests für eine Vorerkrankung am Herzen unterziehen, die weiter überwacht wird. „Der Herzog fühlt sich weiterhin wohl und reagiert auf seine Behandlung“, heißt es in dem Statement. Der Ehemann von Queen Elizabeth wird mindestens bis zum Ende der Woche im Krankenhaus bleiben.

Ehemann der Queen liegt seit zwei Wochen im Krankenhaus

Der 99-Jährige liegt inzwischen seit dem 16. Februar im Krankenhaus. Nachdem sich der Royal unwohl gefühlt hatte, wurde er aus „Vorsichtsmaßnahme“ ins Krankenhaus eingeliefert. Prinz William hatte erklärt, dass es seinem Großvater „okay“ gehen würde. Prinz Edward sprach davon, dass die britischen Royals die Daumen drücken.