Queen Elizabeth trauert. Eines ihrer geliebten Pferde musste nach einem Rennen eingeschläfert werden. Es ist schon der zweite tragische Unfall in vier Jahren.

Queen Elizabeth liebt ihre Pferde sehr. Der Verlust von „Space Walk“ lässt sie garantiert nicht kalt. © picture alliance / John Rainford/Cover Images

Pferd von Queen Elizabeth stirbt bei Rennen

Das Herz von Queen Elizabeth schlägt besonders für Corgis und Pferde. Umso trauriger müssen diese Neuigkeiten für die Königin sein: Ihr Rennpferd „Space Walk“ hat beim Pferderennen eine tödliche Verletzung erlitten.

Am Sonntagnachmittag (16. August) war der vierjährige Wallach samt Jockey Tom Marquand in Newbury zu einem Rennen angetreten. Doch das königliche Rennpferd brach während des Wettkampfes zusammen. Für „Space Walk“ gab es keine Hoffnung mehr. Das Pferd musste eingeschläfert werden, um sein Leiden zu beenden.

Die Königin erlitt 2016 einen ähnlichen Verlust, als ihr Rennpferd „Guy Fawkes“ beim Royal Ascot eine tödliche Verletzung erlitt. Queen Elizabeth reitet seit ihrem dritten Lebensjahr und ist auch im hohen Alter noch hoch zu Ross unterwegs.