Coronavirus bei den Royals! Xenia von Sachsen hat sich möglicherweise mit COVID-19 angesteckt. Die Anordnungen vom Gesundheitsamt stellen die Adlige jedoch vor ein Problem.

 Bei Xenia von Sachsen besteht der Verdacht auf Coronavirus. Die Prinzessin und ihr Sohn leiden unter typischen Symptomen.  © picture alliance
Bei Xenia von Sachsen besteht der Verdacht auf Coronavirus. Die Prinzessin und ihr Sohn leiden unter typischen Symptomen. © picture alliance

Xenia von Sachsen musste in häusliche Quarantäne

Das hat ihr gerade noch gefehlt! Auch Xenia von Sachsen befindet sich in häuslicher Quarantäne. Bereits seit sechs Tagen darf die schöne Prinzessin ihr Zuhause nicht mehr verlassen. Ihr fast fünfjähriger Sohn kämpft nämlich mit typischen Coronavirus-Symptomen. Wie sie in ihren Instagram-Stories erzählt, leidet Taro an Husten und erhöhter Temperatur.

Auch Xenia von Sachsen hat sich möglicherweise angesteckt. Die 33-Jährige hat eine Erklärung und zeigt sich ihren rund 5000 Followern nur noch mit dickem Schal. Ob die alleinerziehende Prinzessin wirklich an dem Coronavirus leidet, ist bisher nicht klar. Erst heute kam eine Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt zu ihr nach Hause, um sie zu testen. „Stäbchen rein in den Hals, sehr unangenehm“, erzählt Xenia. „Schade, dass sie kein Foto wollte“, scherzt die DJane. Die Prinzessin beweist Galgenhumor. Denn auch die Anordnung vom Gesundheitsamt kann sie nicht ganz ernst nehmen. Laut Anweisung soll sie von ihrem geliebten Sohn nun nämlich zweit Meter Abstand halten. Das eigene Kind wochenlang nicht mehr knuddeln? Eine Forderung, die wohl keine Mutter einhalten kann. „Natürlich ist das möglich“, wettert die deutsche Adlige im ironischen Ton.

Um weitere Symptome abzuwehren, setzt die 33-Jährige jetzt auf Ingwer. „Ich trinke Ingwer im Akkord und ich glaube, das führt für mich persönlich zu einer gesünderen Lebensweise“, hofft die Prinzessin. Man kann es ihr nur wünschen.