Artikel teilen

Brutaler Doppelmord: Graf von Artés ermordet Ehefrau und weitere Frau

 Fernando González de Castejón, Graf von Artés und Marquis von Perijá, hat zwei Menschen getötet, bevor er Suizid verübte.

 Fernando González de Castejón, Graf von Artés und Marquis von Perijá

Nach dem Tod seines kinderlosen Großonkels im Jahr 2012 wurde Fernando González de Castejón der neue Graf von Artés und Marquis von Perijá. © Screenshot 14TV

 Graf von Artés tötet Ehefrau und weitere Person

Ganz Spanien ist schockiert. Am Montag entdeckte die Polizei drei Leichen in einer Madrider Wohnung. Offenbar hat Fernando González de Castejón am Sonntag zwei Menschen ermordet. Die Opfer sind seine 44-jährige Frau Gemma Jiménez und eine 70-jährige Frau. Derzeit ist unklar, ob es isch um eine Reinigungskraft oder Freundin handelt. Beide Frau wurden laut derzeitigem Kenntnisstand mit einem Jagdgewehr erschossen. Nach dem Doppelmord verübte Fernando González de Castejón Suizid. Das Paar hatte eine 10-jährige Tochter, die nicht anwesend war. Das Mädchen wird nun von seiner Familie betreut.

Der Graf von Artés war für seine Gewaltbereitschaft bekannt. Bereits 2018 soll der 53-Jährige seine Frau misshandelt haben. Gemma Jiménez erstattete jedoch keine Anzeige, wie der Regierungsdelegierte Mercedes González erklärte. 2009 zeigten ihn seine Mutter und Schwester wegen Misshandlung an, zogen die Anzeige jedoch zurück. Der Täter hatte ein riesiges Waffenarsenal. Darunter waren Pfeile und Böen, Schalldämpfer, Jagdgewehre und Messer. In seinem Haus soll außerdem ein Gemälde mit Hakenkreuz sichergestellt worden sein.

Die Geschichte erinnerte an einen abscheulichen Mordfall im Juni 2021. Jorge Juliá Díez de Rivera, 4. Marquis von Cirella, hatte zunächst seine Frau ermordet und danach ebenfalls Suizid verübt.

Anzeige:

Quellen: Vanitatis, Histoires Royales, El Caso, El Mundo

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü