Artikel teilen

,

Carl Herzog von Württemberg ist gestorben

Die Adelswelt trauert. Carl Herzog von Württemberg ist heute im Alter von 85 Jahren gestorben.

Carl Herzog von Württemberg ist gestorben

Das Ende einer Ära: Carl Herzog von Württemberg ist tot. © picture alliance/dpa | Felix Kästle

Carl Herzog von Württemberg stirbt mit 85 Jahren

Traurige Nachrichten vom deutschen Adel. Carl Herzog von Württemberg ist tot. Wie die Adelsexpertin Marlene Koenig berichtet, starb er am 7. Juni in einem Krankenhaus in Ravensburg. Das Oberhaupt des Hauses Württemberg wurde 85 Jahre alt.

Geboren wurde der Adlige am 1. August 1936 als Carl Maria Peter Ferdinand Philipp Albrecht Joseph Michael Pius Konrad Robert Ulrich Herzog von Württemberg. Seine Eltern waren Philipp II. Albrecht Herzog von Württemberg und Rosa, einer Tochter von Erzherzog Peter Ferdinand von Österreich-Toskana. Nachdem sein älterer Bruder Ludwig auf seine Ansprüche verzichtet hatte, rückte Carl in der Erbfolge nach. Nach dem Tod seines Vaters wurde er 1975 zum neuen Oberhaupt des Hauses.

Herzog Wilhelm wird neuer Chef des Hauses mit 27 Jahren

1960 heiratete der Herzog seine Frau Diane von Orléans (*1940). Das Paar bekam sechs Kinder. 2018 traf das Haus Württemberg ein schlimmer Schicksalsschlag. Der älteste Sohn Friedrich Herzog von Württemberg starb bei einem tragischen Verkehrsunfall. Er wurde nur 56 Jahre alt. Nun soll dessen 27-jähriger Sohn Herzog Wilhelm die Geschäfte übernehmen. Diese Entscheidung hatte Carl Herzog von Württemberg noch zu Lebzeiten getroffen. Herzog Wilhelm hatte sich bereits nach seinem Studium in Großbritannien um die Familiengeschäfte gekümmert.

Die Geschichte der Dynastie Württemberg

Das Haus Württemberg ist eines der ältesten Adelsgeschlechter Deutschlands. Seine Anfänge gehen mindesten zurück ins 11. Jahrhundert. Eine Innenschrift besagt, dass am 7. Februar 1083 die Kapelle der Burg Württemberg geweiht wurde. Herzog und Kurfürst Friedrich II. (*1754-†1816) erlangte 1806 unter den Einfluss Napoleons die Königswürde. 1918 dankte der kinderlose Wilhelm II. (*1848-†1921), der letzte württembergische König, während des ersten Weltkriegs unter Tränen ab. Nach seinem Tod fielen die Thronfolge und das Schloss Altshausen an Herzog Albrecht (*1865-*1939).

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü