Fürstentum Monaco

Fürst Albert feiert auf dem Oktoberfest ohne Charlène

Fürst Albert feiert ohne Fürstin Charlène auf den Wiesn. Seine Frau war währenddessen in Südafrika. Was das nicht eigentlich anders geplant?

Fürst Albert auf dem Oktoberfest
© picture alliance/dpa | Felix Hörhager

Fürst Albert feiert auf den Wies’n und seine Ex ist ganz in der Nähe

Was für eine Gaudi! Fürst Albert sorgte am Samstag (16. September) für eine große Überraschung. Der Monegasse besuchte das Oktoberfest in München. Der 65-Jährige feierte die Wiesn im legendären Käferzelt. Gut gelaunt ließ sich Fürst Albert mit dem Wirtsehepaar Michael Käfer und Clarissa Käfer ablichten. Von Fürstin Charlène war weit und breit nichts zu sehen.

Dass auch seine Ex-Partnerin Nicole Coste zeitgleich das Oktoberfest besuchte, sorgt nun für Getuschel. Die Mutter seines Sohnes Alexandre feierte die Wiesn ebenfalls im Käferzelt. Die 51-Jährige posierte mit Elna-Margret Prinzessin zu Bentheim und Steinfurt und Freundin Natalie für ein Erinnerungsfoto.

Fürstin Charlène reiste alleine nach Afrika

Sofern die Gäste vor Ort beobachteten, hatten Fürst Albert und Nicole Coste keinen Kontakt. Dennoch sorgt der Besuch von Fürst Albert auf dem Oktoberfest für Fragezeichen. Denn eigentlich sollte der Grimaldi-Chef doch in Südafrika sein. In Sun City veranstaltete die Stiftung vom Fürstin Charlène vom 15. bis zum 17. September ein Rennen mit dem Wasserfahrrad für den guten Zweck.

„Wir fühlen uns auch zutiefst geehrt, dass Seine und Ihre Durchlaucht, Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco, an der Veranstaltung teilnehmen und das Anliegen der Stiftung unterstützen werden“, hieß es noch im August in der offiziellen Ankündigung. Am Ende tauche Fürstin Charlène jedoch alleine auf. Wieso, weshalb, warum? Dazu gibt es aus dem Fürstenhaus Monaco wieder einmal keine Erklärung. Während in anderen Königshäusern eine deutlich transparentere Kommunikationspolitik betrieben wird, gibt es im Felsenstaat oft nur Schweigen.

Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf adewlswelt.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Stimmung von Charlène schien die Abwesenheit ihres Gatten jedoch nicht geschadet zu haben. Zu Hause in Südafrika zeigte sich die 45-Jährige strahlend und mit einem Lachen, das wirklich von Herzen kommt.

Fürst Albert trifft japanische Prinzessin

Und Albert? Er besuchte am Sonntag das Rugby-Spiel England gegen Japan in Nizza. Auf der Tribüne nahm er neben Prinzessin Akiko von Japan statt.  Albert scheint sich auch ohne seine Frau fürstlich zu amüsieren.

Prinzessin Akiko von Japan und Fürst Albert
© Jean Catuffe/Getty Images

Anzeige

Weitere News der Royals