Artikel teilen

Gräfin Sophie: Ist dieses Kleid ein Hinweis auf ihren neuen Titel?

Gräfin Sophie begeisterte beim Staatsbankett am 22. November in einem smaragdgrünen Kleid. In Großbritannien wird nun spekuliert, ob die elegante Robe ein Hinweis auf ihren künftigen Titel sein könnte…

Gräfin Sophie begeistert in einem smaragdgrünen Kleid.

Beim Staatsbankett für den Präsidenten Südafrikas, Cyril Ramaphosa, begeistert Gräfin Sophie in einer smaragdgrünen Robe. Der Farbton ist auch bekannt als „Edinburgh green” ‒ und möglicherweise ein Hinweis auf ihren künftigen Titel? © Victoria Jones – Pool / Getty Images

Gräfin Sophie begeistert in „Edinburgh green”

Elegante Roben, atemberaubende Tiaras, wertvoller Schmuck ‒ endlich wieder Staatsbankett! Anlässlich des Staatsbesuchs des südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa in Großbritannien hat König Charles III. am 22. November ein offizielles Abendessen ausgerichtet. Es war das erste Staatsbankett in England seit dem Tod von Queen Elizabeth am 8. September. Und für diesen Anlass haben die Royals sich richtig schick gemacht. Königin Camilla überzeugte in königsblau, Prinzessin Kate begeisterte in einer diamantenbesetzten Robe und mit ihrer Lieblings-Tiara. Aufmerksamen Royal-Fans fiel an diesem Abend aber noch eine weitere königliche Dame ins Auge: Gräfin Sophie!

Gräfin Sophie ist nicht die einzige Royal, die beim Staatsbankett begeistert.

Beim Staatsbankett sitzen Königin Camilla und Prinzessin Kate in der ersten Reihe. Die beiden Royals begeistern in eleganten Abendkleidern und mit atemberaubendem Kopfschmuck. © Aaron Chown – Pool /Getty Images

Die Ehefrau von Prinz Edward legte in einem smaragdgrünen Abendkleid und ihrer Wessex Aquamarine Necklace Tiara einen echten Wow-Auftritt hin. Die Farbe ihrer Robe gibt nun aber Anlass für Spekulationen. Ist das „Edinburgh green” etwa ein Hinweis auf ihren neuen Titel?

Anzeige:

Werden Edward und Sophie Duke & Duchess of Edinburgh?

Über den Titel der Eltern von Lady Louise und Viscount James wird seit vielen Jahren regelmäßig diskutiert. Zu ihrer Hochzeit im Jahr 1999 verlieh Queen Elizabeth ihrem jüngsten Sohn und dessen Frau den Titel eines Grafen und einer Gräfin von Wessex. Diese Entscheidung sorgte damals für Stirnrunzeln. Denn über mehrere Jahrhunderte war es Tradition, dass die Söhne des Königs oder der Königin zur Hochzeit einen Herzogentitel verliehen bekamen. So wurde Edwards älterer Bruder, Skandalprinz Andrew, anlässlich seiner Hochzeit mit Sarah Ferguson zum Herzog von York erhoben. Dass Prinz Edward „nur” einen Grafentitel bekam, verwunderte damals viele Royal-Experten.

Gräfin Sophie und Prinz Edward hatten ein enges Verhältnis zu Prinz Philip.

Eines Tages sollen sie seinen Titel tragen: Gräfin Sophie und Prinz Edward hatten ein enges Verhältnis zu Prinz Philip. Werden die beiden bald Duke and Duchess of Edinburgh? © Max Mumby/Indigo/Getty Images

Schnell wurde aber klar, dass hinter Queen Elizabeths Entscheidung ein langfristiger Plan steckte: Prinz Edward und Gräfin Sophie sollten eines Tages den Titel von Prinz Philip, Herzog von Edinburgh tragen. Da britische Herzogtümer aber stets an den ältesten lebenden Sohn vererbt werden, ging der Titel nach Philips Tod an dessen ältesten Sohn Charles über. Erst als Charles nach dem Tod seiner Mutter den britischen Thron besteig, fiel das Herzogtum von Edinburgh an die britische Krone zurück. Nun hat der neue König Charles III. die Möglichkeit, den Titel an seinen jüngeren Bruder zu verleihen. Seit dem Tod von Queen Elizabeth wird daher spekuliert, wann Edward und Sophie endlich den Titel bekommen, der ihnen zur Hochzeit versprochen wurde. Ist Gräfin Sophies Auftritt in „Edinburgh green” also ein Hinweis darauf, dass die Verleihung ihres neuen Titels kurz bevor steht?

König Charles: Übergeht er den Wunsch seiner Eltern?

Gräfin Sophies Auftritt in „Edinburgh green” kommt zu einem gelegenen Zeitpunkt. In den vergangenen Wochen wurde viel über den künftigen Titel des Paares berichtet. So wurde spekuliert, König Charles III. könne den Wunsch seiner Eltern übergehen und darauf verzichten, seinem jüngeren Bruder den Titel des Herzogs von Edinburgh zu verleihen. Seit langem ist bekannt, dass der neue König die britische Monarchie verschlanken möchte. Neue Titel an seine Familienmitglieder zu vergeben könnte diesem Plan entgegen stehen. Ob Gräfin Sophie irgendwann einmal Duchess of Edinburgh sein wird, ist also weiterhin unklar.

Beim Staatsbankett für den südafrikanischen Präsidenten legte die Schwiegertochter von Queen Elizabeth nichtsdestotrotz einen atemberaubenden Auftritt hin. Ob ihre Robe ein Hinweis auf ihren neuen Titel ist oder ob die tiefgrüne Farbe bloß eine Hommage an die Nationalfarben Südafrikas sein sollte, wird sich in Zukunft zeigen.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü