Artikel teilen

Griechische Royals: Bindeglied des europäischen Hochadels

Am 10. Januar verstarb Ex-König Konstantin von Griechenland im Alter von 82 Jahren. ADELSWELT erzählt von der beeindruckenden Verwandtschaft der griechischen Royals zum europäischen Hochadel.

Die griechischen Royals sind mit fast allen europäischen Königshäusern verwandt.

König Konstantin war das Familienoberhaupt der griechischen Royals. Wie der verstorbene König mit Queen Elizabeth verwandt war, erfahrt ihr hier. © Kirsty Wigglesworth – WPA Pool/Getty Images

Griechische Royals: Herzstück des europäischen Hochadels

König Konstantin von Griechenland ist tot. Der frühere Monarch verstarb am 10. Januar im Alter von 82 Jahren. Bei der Trauerfeier für den verstorbenen Ex-König werden zahlreiche Vertreter des europäischen Hochadels erwartet. Das liegt nicht zuletzt an der Verwandtschaft Konstantins zu Europas Königshäusern. Die griechischen Royals sind das Bindeglied in einem weit verzweigten Netz blaublütiger Familien.

Dänemark: Ursprung der griechischen Königsfamilie

Diese Verbindung dürfte vielen Royal-Fans ein Begriff sein: Die griechischen Royals stammen von der dänischen Königsfamilie ab. 1964 heiratete König Konstantin II. die gerade 18-jährige Prinzessin Anne-Marie von Dänemark. Die bildhübsche Prinzessin war die Tochter des dänischen Königspaars Frederik IX. und Ingrid. Ihre ältere Schwester ist die heutige dänische Königin, Margrethe II. Die Ehe erneuerte eine jahrhundertalte Verbindung zwischen den beiden Dynastien.

Die griechischen Royals stammen vom dänischen Königshaus ab.

Diese Hochzeit erneuerte eine jahrhundertalte Verbindung. 1964 heiratet König Konstantin die dänische Prinzessin Anne-Marie. © Central Press/Getty Images

Die Mitglieder der griechischen Königsfamilie tragen bis heute den Titel „Prinz/Prinzessin von Griechenland und Dänemark”. Wer aber glaubt, dieser Titel käme von Königin Anne-Marie, der irrt. Denn die Heirat zwischen Konstantin und Anne-Marie von Griechenland war keineswegs die erste Verbindung der beiden Dynastien, wie royalcentral.co.uk schreibt. Die griechischen Royals stammen nämlich von Christian von Dänemark ab, der 1863 als Georg I. König von Griechenland wurde. Die Dänen und Griechen sind bis heute eng miteinander verbunden. Königin Anne-Marie und Königin Margrethe II. haben ein inniges Verhältnis zueinander und bringen ihre Liebsten regelmäßig zusammen. Eine echte royale Großfamilie also!

Schweden: Über Stockholm und Kopenhagen nach Athen

Die Heirat zwischen Konstantin und Anne-Marie von Griechenland besiegelte aber nicht nur den Verbund zwischen den dänischen und griechischen Royals. Dank Königin Ingrid von Dänemark ist die griechische Königsfamilie auch mit den Bernadottes aus Schweden verwandt. Ingrid von Dänemark kam 1910 als Tochter des schwedischen Königs Gustaf VI. Adolf und der britischen Prinzessin Margaret von Connaught zur Welt. 1935 heiratete sie schließlich den dänischen Thronfolger Frederik und wurde an dessen Seite 1947 Königin von Dänemark. Das Paar bekam drei Töchter: Margrethe, Benedikte und Anne-Marie. Die gebürtige schwedische Prinzessin aus dem Hause Bernadotte ist also das Bindeglied zwischen den griechischen Royals und den Schweden rund um Kronprinzessin Victoria.

Spanien: Eine zerrüttete Ehe verbindet zwei historische Dynastien

Diese Verbindung ist eingefleischten Adelsexperten ebenfalls ein Begriff. Die griechischen Royals sind sehr eng mit der spanischen Königsfamilie verwandt. Genauer gesagt ist Kronprinz Pavlos, der nach dem Tod seines Vaters neues Oberhaupt der griechischen Königsfamilie ist, nicht nur der Cousin ersten Grades von Kronprinz Frederik von Dänemark. Auch Bourbonen-König Felipe VI. ist ein Cousin des griechischen Thronprätendenten. Das Bindeglied zwischen den beiden uralten Dynastien ist Königin Sofia.

Die griechischen Royals sind mit der spanischen Königsfamilie verwandt.

Mit ihrer Hochzeit verbanden sie zwei uralte europäische Dynastien. Das Verhältnis zwischen den griechischen und spanischen Royals ist bis heute eng. Die Ehe zwischen Juan Carlos und Sofia gilt jedoch seit langem als zerrüttet. © Gamma-Keystone via Getty Images

Die Ehefrau von Ex-König Juan Carlos I. von Spanien kam 1938 als Prinzessin Sophia von Griechenland zur Welt. Ihre Eltern waren König Paul von Griechenland und Friederike von Hannover. 1962 heiratete die Schwester von König Konstantin II. den spanischen Infanten Juan Carlos noch während Spanien von Diktator Francisco Franco regiert wurde. Ihren Vornamen änderte sie vom griechischen „Sophia” zum spanischen „Sofía”. Als die spanische Monarchie 1975 wieder eingeführt wurde, stieg die blaublütige Sofia zur Königin von Spanien auf. Ihre Ehe mit König Juan Carlos gilt bereits seit Jahren als zerrüttet. 2014 dankte der in Ungnade gefallene König zu Gunsten seines Sohnes Felipe ab. Als Königinmutter tritt Sofia immer noch regelmäßig in der Öffentlichkeit auf.

Großbritannien: Griechischer Prinz erobert britische Prinzessin

Dass die griechischen Royals auch mit den Windsors aus Großbritannien verwandt sind, ist kein Geheimnis. Das Bindeglied zwischen den beiden Adelsfamilien ist niemand geringeres als Prinz Philip. Der langjährige Prinzgemahl und Ehemann von Königin Elisabeth II. kam 1921 als Prinz von Griechenland und Dänemark zur Welt. Der adrette Royal war das fünfte und jüngste Kind von Prinz Andreas von Griechenland und Alice von Battenberg. Seine frühen Jahre waren vor allem von familiären Konflikten geprägt.

Als die griechischen Royals nach einem Militärputsch in den 1920er Jahren ins Exil gingen, verließ der Vater die Familie und Prinzessin Alice und ihre Kinder waren auf die Hilfe ihrer Verwandten angewiesen. Als Philip noch ein kleiner Junge war, erkrankte seine Mutter an Schizophrenie und wurde letztlich auf Initiative ihres Bruders Louis in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Der junge Prinz Philip zog jahrelang von Verwandten zu Verwandten, bis er 1934 schließlich am schottischen Internat Gordonstoun landete.

Die griechischen Royals sind mit den Windsors verwandt.

Diese Hochzeit war der Beginn einer Jahrhundertliebe. 1947 heiratet die britische Thronerbin Elizabeth den gebürtigen griechischen Prinzen Philip. Daher sind die griechischen Royals auch mit den britischen Windsors verwandt. © Keystone/Hulton Archive/Getty Images

Nach der Schule strebte der griechische Prinz eine Karriere bei der britischen Navy an. Dort traf er in den 1930ern auch erstmals auf die britische Thronfolgerin Elizabeth. Die damals 13-jährige Prinzessin soll sich Hals über Kopf in den gut aussehenden Leutnant verliebt haben. 1947 heiratete das Paar trotz Widerstand von Elizabeths Eltern. Kurz vor der Hochzeit legte Prinz Philip seine eigenen Adelstitel ab und nahm stattdessen den ins Englische übersetzten Nachnamen seiner Mutter, Mountbatten, an. Bis zu seinem Tod im April 2021 waren Elizabeth und Philip 73 Jahre lang glücklich verheiratet. Ihr ältester Sohn, der heutige König Charles III., ist ein Cousin zweiten Grades des verstorbenen Konstantin II.

Griechische Royals: Taufpaten aus ganz Europa

Die Verbindungen der griechischen Royals zu ihrer blaublütigen Verwandtschaft sind bis heute eng. Bei der Taufe des kleinen Prinzen Konstantin-Alexios, dem Sohn von Kronprinz Pavlos und Kronprinzessin Marie-Chantal, kam das Who-Is-Who der europäischen Königsfamilien zusammen. König Felipe von Spanien und Prinz William zählen zu den Taufpaten des griechischen Prinzen. Prinz William selber ist ein Patensohn von König Konstantin. Und Prinzessin Theodora, die Tochter von König Konstantin und Königin Anne-Marie, darf keine geringe als Queen Elizabeth zu ihren Taufpaten zählen.

Die griechischen Royals sind mit vielen Adelsfamilien verwandt.

Bei der Taufe von Prinz Konstantin-Alexios 1999 kommen zahlreiche europäische Adelsfamilien zusammen. Zu den Taufpaten des Sohnes von Kronprinzessin Marie-Chantal zählen König Felipe von Spanien (hinten rechts) und Prinz William, der mit Gipsarm in der Kirche erschien. © Tim Graham Photo Library via Getty Images

Die griechischen Royals sind zweifelsohne eine blaublütige Familie. Die Königsfamilie rund um den verstorbenen König Konstantin ist mit den wichtigsten Königshäusern Europas verwandt. Wir dürfen also gespannt sein, welche Blaublüter dem verstorbenen Ex-Monarchen bei der Trauerfeier nächste Woche die letzte Ehre erweisen werden.

 

 

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü