Artikel teilen

Konstantin von Griechenland: Erste Details zur Trauerfeier

Konstantin von Griechenland wird in wenigen Tagen beigesetzt. ADELSWELT kennt die ersten Details zur Trauerfeier des Royals.

Alle Details zur Beerdigung von Konstantin von Griechenland

Der frühere König wollte immer auf griechischem Boden beerdigt werden. Trotz der langen Zeit im Exil hat er seine Heimat nie vergessen. © picture alliance / PPE | PPE

Konstantin von Griechenland wird im Familiengrab bestattet

Die Trauer in der Adelswelt ist groß. Am 10. Januar starb Konstantin von Griechenland an den Folgen eines Schlaganfalls. Der frühere König wurde 82 Jahre alt. Am 16. Januar findet die Trauerfeier von Ex-König Konstantin in der Kathedrale Mariä Verkündigung in Athen statt. Im Oktober 2021 hatte dort auch sein jüngster Sohn Prinz Philippos geheiratet.

Anschließend wird der fünffache Vater auf dem königlichen Friedhof von Tatoi beigesetzt. Dort haben auch seine Eltern König Paul (*1901-†1964) und Königin Friederike (*1917-†1981) ihre letzte Ruhestätte gefunden. Und auch Prinz Andreas (*1882-†1944), der Vater von Prinz Philip, ist dort begraben.

Grabstätte von König Paul und Königin Frederica

Die Grabstätte ist derzeit noch nicht in einem gepflegten Zustand. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Thanassis Stavrakis

Ehemaliger-König bekommt kein Staatsbegräbnis

Ein Staatsbegräbnis mit militärischen Ehren wird es für wird es für Konstantin von Griechenland nicht geben. Der frühere König wird als Privatmann beerdigt. Dies hat die Regierung unter Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis beschlossen. Der Schwager von Königin Margrethe galt in seiner Heimat als umstritten. Er hatte mit gerade einmal 23 Jahren den Thron bestiegen und es dauerte nicht lange, bis Griechenland in Schieflage geriet. Am  21. April 1967 kam es zum Putsch. Konstantin billigte per Unterschrift die Bildung einer Militärregierung und ließ sich mit den Putschisten fotografieren. Laut eigener Aussage wollte er so ein Blutvergießen verhindern, doch seine Landsleute fühlten sich verraten. Die Königsfamilie floh ins Exil und erst 2013 kehrte Konstantin mit seiner Frau Anne-Marie zurück.

Vertreter der griechischen Regierung werden dennoch bei der Trauerfeier anwesend sein. Und auch Vertreter aus den europäischen Königsfamilien werden erwartet. Königin Margrethe von Dänemark, Kronprinz Frederik und Prinzessin Benedikte haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Nach dem Tod von Konstantin wehten die Flaggen von Amalienborg auf halbmast.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü