Artikel teilen

,

Königin Margrethe wird in Berlin zur Grande Dame

Königin Margrethe präsentiert sich in Berlin als elegante Grand Dame. In ihrem majestätischen Look hat die Dänin alle verzaubert. Eine schlechte Nachricht gibt es allerdings auch. 

Königin Margrethe in Berlin

Wunderschön – Königin Margrethe zeigt sich von ihrer majestätischen Seite. © picture alliance/dpa | Fabian Sommer

Königin Margrethe und Kronprinz Frederik besuchen Staatsbankett in Berlin

Sie kann es immer noch! Königin Margrethe zog modisch beim Staatsbankett alle Register. Die 81-Jährige zeigte sich im Berliner Schloss Bellevue wahrlich königlich. Zum Dinner erschien die Dänin in einem dunkelgrünen Spitzenkleid, das ihr hervorragend stand.

Auf ihrem gekrönten Haupt präsentierte Königin Margrethe die sogenannte Perlepoire-Tiara. Das Schmuckstück besteht aus 18 birnenförmigen Perlen, die an diamantbesetzten Arkaden hängen. Es wurde einst für Prinzessin Louise der Niederlande (*1808-†1871) angefertigt. Zu der Tiara trug Königin Margrethe weitere Teile des Perlepoire-Sets, zudem passende Ohrringe, eine Brosche und ein Collier gehören.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DET DANSKE KONGEHUS 🇩🇰 (@detdanskekongehus)

Kronprinz Frederik sieht „extrem scharf“ aus

Begleitet wurde Königin Margrethe von ihrem ältesten Sohn. Kronprinz Frederik zeigte sich im galanten Smoking. Darin sah er „extrem scharf“ aus, urteilte die dänische Zeitung „Billed Bladet“.

In der Rede erwähnte die Monarchin, dass die Beziehungen Dänemarks zu Deutschland einst schwierig waren. „Nicht immer war alles so harmonisch wie heute. Ich selbst gehöre zu einer der Generationen, die erwachsen geworden sind, während das Verhältnis zwischen Dänemark und Deutschland sehr schwierig und mit einer gewissen Skepsis behaftet war. Das ist heute zum Glück nicht der Fall“, erklärte die Dänenkönigin beim exklusiven Dinner.

Auch interessant: Königin Margrethe und Kronprinz Frederik beehren Deutschland

Dänische Royals in Deutschland

Elke Büdenbender, Kronprinz Frederik, Königin Margrethe und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stehen vor dem Staatsbankett zu Ehren der Königin vor Schloss Bellevue. © picture alliance/dpa | Fabian Sommer

Margrethe von Dänemark würdigt den Fall der Mauer

Sie erinnerte zudem an die Ost-West-Vergangenheit des Landes. „Als Gymnasiastin habe ich es nicht geschafft, Ost-Berlin zu besuchen. Es gab viele, die das in den 1980er Jahren taten. Es gab hier eine Mauer, und wir konnten nicht hier stehen, wo wir heute stehen und reden, wie wir es jetzt tun. Deshalb ist es auch unvorstellbar, dass es so etwas gegeben hat“, sprach die dänische Königin.

Staatsbankett in München fällt aus

Der Staatsbesuch in Deutschland endet am Samstag. Am Freitag reist Königin Margrethe ohne Kronprinz Frederik weiter nach München. Eine schlechte Nachricht gibt es allerdings jetzt schon: Das geplante Staatsbankett mit Ministerpräsident Markus Söder fällt aus. Grund dafür sind die steigenden Corona-Zahlen.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü