Artikel teilen

Kronprinz Pavlos wettert gegen Donald Trump

Kronprinz Pavlos von Griechenland wettert nun gegen Donald Trump und kritisiert den scheidenden US-Präsidenten scharf.

Prinz Pavlos wettert gegen Donald Trump - ADELSWELT

Pavlos und Marie-Chantal von Griechenland sind seit 1995 verheiratet. © picture alliance / Patrick van Katwijk/Dutch Photo Press/dpa | Patrick van Katwijk

Kronprinz Pavlos schießt gegen Trump

Dass sich Royals zu politischen Themen äußern kommt selten vor. Schließlich sollen sie keinen Einfluss auf die Regierung ausüben. Auch Kronprinz Pavlos von Griechenland ist nicht bekannt dafür, kritische Töne anzuschlagen. Doch nun hat der Sohn von König Konstantin genug.

In den sozialen Netzwerken wetterte der griechische Royal gegen Donald Trump. Grund dafür sind die Ausschreitungen in Washington „Wenn ein Präsident ein solches Verhalten in der Öffentlichkeit akzeptiert und fördert, sollte er nicht länger Präsident sein und der 25. Zusatzartikel sollte geltend gemacht werden. Dies ist eine Peinlichkeit für die Demokratie und die Republik der Vereinigten Staaten von Amerika“, schrieb der 53-Jährige aufgebracht bei Twitter und forderte damit die Absetzung Donald Trumps. 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Griechischer Royal erklärt seine politische Einmischung

Viele hat sein Kommentar überrascht. In seinen Instastories erklärte Prinz Pavlos deswegen noch einmal: „Ich bin hier normalerweise nicht politisch, aber die Ereignisse, die wir in Washington beobachtet haben, sind der Grund, warum der 25. Zusatzartikel erfunden wurde. Der Präsident hat das höchste Amt blamiert und die Demokratie, für das es steht.“

Der scheidende US-Präsident klammert sich weiter an sein Amt und will das Wahl-Ergebnis nicht akzeptieren. „Sie werden das Weiße Haus nicht erobern, wir werden wie der Teufel kämpfen“, hatte Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in Dalton gepoltert. Viele Menschen geben deswegen Donald Trump  eine Mitschuld an dem Gewaltausbruch, bei dem vier Menschen ums Leben kamen.

Spätestens am 20. Januar 2021 findet die Amtseinführung des neuen Präsidenten Joe Biden statt. Und es klingt fast so, als könne auch Prinz Pavlos diesen Tag kaum erwarten. Quelle: Twitter

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü