Artikel teilen

Kronprinzessin Mette-Marit: Erstes Lebenszeichen nach dem Unfall

Kronprinzessin Mette-Marit meldet sich zurück. Nun gibt es das erste Lebenszeichen der Norwegerin seit ihrem Unfall.

Kronprinzessin Mette-Marit: Erstes Lebenszeichen nach dem Unfall

Nachdem bei Kronprinzessin Mette-Marit eine Lungenkrankheit diagnostiziert wurde, ist es ruhig um die schöne Norwegerin geworden. Nun meldet sich die Adlige zurück. © picture alliance/NTB | Lise Aaserud

Wie geht es Kronprinzessin Mette-Marit?

Die Sorge war groß! Am 21. Dezember verunglückte Kronprinzessin Mette-Marit beim Skifahren und zog sich einen Bruch am Steißbein zu. Die Nacht musste die Frau von Kronprinz Haakon im Krankenhaus verbringen.

Die Öffentlichkeit erfuhr jedoch erst Anfang Januar von dem Unfall, was die Spekulationen nur noch mehr anheizte. Da die 47-Jährige an einer Lungenfibrose leidet, ist ihr Körper schließlich ohnehin geschwächt. Viele machten sich deswegen Sorgen, dass sich der Gesundheitszustand von Kronprinzessin Mette-Marit verschlechtert haben könnte.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die norwegischen Royals begeistern das Volk

Nun gibt es aber Entwarnung. Der Norwegerin geht es allem Anschein nach gut. Gemeinsam mit Kronprinz Haakon zeigt sich Kronprinzessin Mette-Marit nun in einem neuen Video, um auf Projekte ihrer Stiftung „Kronprinsparets Fonds“ aufmerksam zu machen. Die Organisation wurde nach der Hochzeit des Paares im Jahr 2001 ins Leben gerufen und soll junge Menschen stärken. „2020 war ein besonderes Jahr“, sagt die Blondine in dem rund zweieinhalbminütigen Clip und fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass es der Stiftung des Kronprinzenpaares dennoch gelungen ist, ihre gute Arbeit fortzusetzen, um junge Menschen zu unterstützen, zu engagieren und einzubeziehen.“

Die norwegische Adlige lächelt freundlich in die Kamera, leichte Wellen umspielen ihr Gesicht. Die 47-Jährige wirkt erholt. Kaum zu glauben, dass sie noch vor wenigen Tagen schlimme Schmerzen aufgrund ihres Steißbeinbruchs erlitten hatte.

Auch das Volk freut sich über das Wiedersehen. In den Kommentaren finden sich unzählige Herzen, die verdeutlichen, wie sehr sich die Norweger freuen. Quelle: Instagram Det Norske Kongehus

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü