Artikel teilen

Prinz George: Neue Serie macht ihn zur Spottfigur

Prinz George wird öffentlich bloßgestellt. Die neue HBO-Serie „The Prince“ macht Witze auf seine Kosten. Aber ist das wirklich noch lustig?

Prinz George: Neue Serie macht ihn zur Spottfigur

Herzogin Kate und Prinz William versuchen alles, um Prinz George zu beschützen. Doch gegen die Serienmacher sind auch sie machtlos. © picture alliance / empics | Aaron Chown

Prinz George wird in neuer Serie blossgestellt

Der TV-Sender HBO hat die ersten Ausschnitte von „The Prince“ veröffentlicht. Die satirische Animationsserie wird aus der Sicht von Prinz George erzählt. In dem Format benimmt sich der Achtjährige allerdings wie ein verzogener Rotzlöffel. „Entschuldigen Sie, haben Sie auch Tee, der nicht wie Pisse schmeckt?“, fragt Prinz George in der Serie einen Butler. An einer anderen Stelle sagt der kleine Royal über seinen Bruder Prinz Louis: „Dieses Kind macht mich wahnsinnig.“ Auch die anderen Mitglieder der Königsfamilie werden ordentlich durch den Kakao gezogen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„The Prince“ erntet viel Kritik

Aber ist das alles wirklich noch lustig? In den (sozialen) Medien wird „The Prince“ mehrheitlich kritisiert. Viele halten die Darstellung von Prinz George für unangemessen. Schließlich ist er noch ein Kind und bedarf besonderen Schutz. „Die Royals wurden im Laufe der Jahre in Dutzenden von Shows parodiert (Spitting Image, The Windsors, Saturday Night Live usw.). Aber dies ist das erste Mal, dass ich mich daran erinnern kann, dass Kinder angegriffen wurden. Es mag ,Comedy’ sein, aber es kommt mir eher gruselig und transgressiv vor“, kommentiert beispielsweise Adelsexperte Omid Scobie. Man kann nur hoffen, dass der Sohn von Herzogin Kate und Prinz William wegen der Serie in der Schule nicht gemobbt wird.

In einem Interview „Vanity Fair “ verteidigte Serienschöpfer Gary Janetti 2020 sein Recht, die Royals zu parodieren. „Ich denke, wenn Sie Teil der Königsfamilie sind, dann sind Sie eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens (…) Sie verwenden das Bild von Prinz George, um in London Tassen zu verkaufen. Ich habe ihm gerade eine Persönlichkeit verliehen… ziemlich fabelhaft, denke ich.“ Ob die Royals das wohl auch so sehen?

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü