Artikel teilen

Prinz Joachim macht Abschluss an der Harvard University

Prinz Joachim hat seinen Abschluss an der Harvard-Universität gemacht und sorgt so für großartige Neuigkeiten aus dem belgischen Königshaus.

Prinz Joachim

Joachim von Belgien hat einen Abschluss an einer amerikanischen Elite-Uni geschafft. © picture alliance/dpa/BELGA | Benoit Doppagne

Prinz Joachim macht Elite-Abschluss

Er hat es geschafft! Prinz Joachim von Belgien hat am Donnerstag (27. Mai) sein Studium an der Harvard Business School abgeschlossen. 2019 hatte der 29-Jährige seinen Master an der Bostoner Uni in Betriebswirtschaftslehre begonnen. Am Donnerstag fand die Abschlussfeier statt. Wegen der anhaltenden Pandemie wurde die Zeremonie per Videokonferenz abgehalten. So war es aber sowohl seinen Eltern Prinzessin Astrid und Prinz Lorenz sowie seinen Großeltern Alt-König Albert und Alt-Königin Paola möglich, an den Feierlichkeiten teilzunehmen.

„Der Prinz hat sich, wie die 93 anderen Schüler seines Studiengangs, sehr viel Mühe mit dieser sehr anspruchsvollen Ausbildung gegeben“, ließ der Sprecher von Prinzessin Astrid und Prinz Lorenz ausrichten. Und auch Prinz Joachim ist stolz auf seinen Abschluss. „Mein Harvard-Diplom ist nicht nur ein Sieg für mich, sondern auch für meine Familie“, sagte der Belgier der Zeitung „Het Nieuwsblad“. „Ich war in einer Klasse von 93 Schülern aus der ganzen Welt, das war eine Bereicherung für mich.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Belgischer Prinz musste Strafe zahlen

Prinz Joachim war im Mai 2020 in die Schlagzeilen geraten. Der belgische Royal hatte an einer Party in Spanien teilgenommen und sich dann mit dem Coronavirus angesteckt. Damit hatte der Neffe von König Philippe gegen die behördlichen Anweisungen verstoßen. Denn vor den Feierlichkeiten verbrachte er nicht die geforderten zwei Wochen in Quarantäne. „Ich entschuldige mich dafür, dass ich während meiner Reise nicht alle Quarantänemaßnahmen eingehalten habe. In diesen schwierigen Zeiten wollte ich niemanden beleidigen oder verachten. Ich entschuldige mich zutiefst für meine Handlungen und werde die Konsequenzen tragen“, erklärte Prinz Joachim kurze Zeit später. Der Belgier musste wegen seines Fehlverhaltens eine Straffe von 5200 Euro zahlen.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü