Artikel teilen

Prinzessin Amalia geht in die Karibik

Prinzessin Amalia hat große Pläne. Die Niederländerin wird Königin Maxima und König Willem-Alexander auf offizieller Reise in die Karibik begleiten.

Prinzessin Amalia: Nachrichten Royals

König Willem-Alexander und Königin Maxima führen ihre Tochter langsam in ihre Aufgaben als künftige Königin ein. © picture alliance / Dutch Photo Press | Patrick van Katwijk

Prinzessin Amalia reist mit ihren Eltern in die Karibik

Prinzessin Amalia bekommt den nächsten Vorgeschmack auf ihre Zukunft. Die Thronfolgerin wird ihre Eltern bei einer wichtigen Auslandsreise begleiten. Ende Januar und Anfang Februar werden Königin Maxima und König Willem-Alexander mit ihrer Tochter den karibischen Teil des Königreichs besuchen. König Willem-Alexander ist nämlich auch dort das Staatsoberhaupt. Er stellt der Bewölkung sozusagen die künftige Königin vor.

Prinzessin Amalia wird bei der Reise die Länder Aruba, Curaçao und Sint Maarten sowie die Inseln der karibischen Niederlande Bonaire, Sint Eustatius und Saba kennenlernen. Fans können sich schon jetzt auf farbenfrohe Fotos und spontane Tanzeinlagen freuen. Die Lebensfreude in der Karibik ist nämlich ansteckend. Die niederländischen Royals werden von der Staatssekretärin Alexandra van Huffelen begleitet.

Ihr Studium soll nicht unter den Reiseplänen leiden

Prinzessin hat vor wenigen Tagen ihr Studium an der Universität Amsterdam angefangen. Die 18-Jährige hat sich für den Kombi-Studiengang Politik, Psychologie, Recht und Wirtschaft (PPLE) entschieden. Fehlstunden wird Prinzessin Amalia wegen ihrer Reise jedoch nicht sammeln. „Der Reisezeitraum passt in das Curriculum des Studiums“, teilt der RVD mit.

Anzeige:

Diese Information kommt sicher nicht von ungefähr. In den Niederlanden sorgt man sich nämlich, dass die Prinzessin ihre Ausbildung nicht ernst nehmen könnte. Der Historiker Maarten van Rossem kritisierte ihr Studium sogar als „Spaßpaket“. „Es ist eine Wundertüte der Oberflächlichkeit im schlechten Englisch. Das hat nichts mit Studium zu tun“, polterte er. Dabei sollte man einer jungen Frau, die bereit ist, große Verantwortung für ihr Land zu übernehmen, durchaus mehr zutrauen …

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü