Artikel teilen

Prinzessin Ingrid Alexandra: Darf ihr Ehemann König werden?

Prinzessin Ingrid Alexandra wird eines Tages heiraten. Nun ist in Norwegen eine Debatte darüber entbrannt, ob ihr Ehemann König werden darf.

Prinzessin Ingrid Alexandra: Darf ihr Ehemann König werden?

Ingrid Alexandra von Norwegen wird eines Tages Königin. Doch welche Rolle wird ihr Mann haben? © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Lise Aserud

Diskussion um den Ehemann von Prinzessin Ingrid Alexandra

Gleichberechtigung ist auch in der Adelswelt ein wichtiges Thema. Schon seit Jahren wird beispielsweise diskutiert, ob auch Frauen den japanischen Thron besteigen dürfen. In Norwegen ist man da bereits einen Schritt weiter. Seit den 1990er Jahren sind Frauen und Männer in der Thronfolge gleichberechtigt.

Doch nun hat die Kolumnistin Kristin Storrusten eine weitere Diskussion angestoßen. Die Autorin von „Aftenposten“ fragt sich, welchen Titel der zukünftige Ehemann von Prinzessin Ingrid Alexandra haben wird. Die 17-Jährige wird nach ihrem Vater Kronprinz Haakon den Thron besteigen. Wird der Gatte von Prinzessin Alexandra dann König?

Männer von regierenden Königinnen gingen bisher leer aus

Aktuell haben Ehemänner von Königinnen keinen Anspruch auf den Titel des Königs. Denn in der Verfassung der meisten Länder steht ein König immer noch über einer Königin. Deswegen waren die Gatten von Queen Elizabeth, Prinzessin Beatrix und Königin Margrethe auch keine Könige. Prinz Henrik machte zu Lebzeiten keinen Hehl daraus, wie ungerecht er diese Entscheidung empfunden hat. Schließlich werden die Frauen von Königen automatisch Königinnen. Zwar haben diesen dann keinen Machtanspruch, aber immerhin einen Titel.

Norwegen könnte Geschichte schreiben

In Norwegen war die Frage bisher nicht relevant. Die einzige Herrscherin, Margrethe I. (*1353-†1412), war bei ihrer Thronbesteigung bereits Witwe. Mit der Thronbesteigung von Prinzessin Ingrid Alexandra wird es also einen Präzedenzfall geben. Ein Blick in die Verfassung macht jedoch deutlich, dass ein König an der Seite einer regierenden Königin nicht unmöglich ist. Dort wurde nur festgehalten, dass die Monarchie von einer Königin geführt wird, wenn eine Frau den Thron erbt. Nicht etwa, dass ihr Mann als König einen höheren Rang hätte. Der Zukünftige von Prinzessin Ingrid Alexandra könnte also durchaus König an ihrer Seite werden und so Geschichte schreiben.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü