Herzogin Camilla und Prinz Charles feiern ihren 15. Hochzeitstag, doch auch nach so vielen Jahren stößt ihre Liebe auf Ablehnung.

 Prinz Charles und Herzogin Camilla feiern ihren 15. Hochzeitstag auf ihrem schottischen Anwesen Birkhall mit den Hunden Bluebell und Beth.  © Clarence House
Prinz Charles und Herzogin Camilla feiern ihren 15. Hochzeitstag auf ihrem schottischen Anwesen Birkhall mit den Hunden Bluebell und Beth. © Clarence House

Prinz Charles und Herzogin Camilla feiern Hochzeitstag

Bei den britischen Royals steht heute ein Jubiläum ins Haus: Herzogin Camilla und Prinz Charles feiern ihren 15. Hochzeitstag. Nachdem die beiden die letzten Wochen getrennt von einander in häuslicher Quarantäne verbringen mussten, durften sie sich pünktlich zum Hochzeitstag wiedersehen.

Um diesen Anlass zu feiern, veröffentlichte der Palast auch ein neues Foto des Paares. Zusammen mit ihren beiden Jack-Russell-Terriern sitzen Camilla und Charles lächelnd vor ihrem schottischen Anwesen Birkhall.

Die Briten hadern weiter mit Herzogin Camilla

Doch nicht jeder Brite kann sich über den Schnappschuss freuen. Einigen ist die Liebe zwischen Charles und Camilla nach wie vor ein Dorn im Auge. Laut „YouGov“ haben gerade einmal 29 Prozent der Briten eine positive Meinung über die 72-Jährige. Viele geben ihr nach wie vor die Schuld, sich in die Ehe von Prinz Charles und Prinzessin Diana gedrängt zu haben. „Ich kann sie immer noch nicht ausstehen“, schreibt ein Internet-Nutzer und ein anderer meint: „Zum Glück muss Diana das nicht ertragen.“

Es ist „eine Liebe, die nach nassem Hund riecht“, urteilt auch Alexander von Schönburg in einem aktuellen Artikel der „Bild“-Zeitung. Doch wenn man sich das neueste Foto so ansieht, haben Charles und Camilla ihr Glück gefunden – egal, wie anderen das auch stinkt.