Es war ein magischer Moment. Auf den Tag genau vor zehn Jahren gaben sich Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel im Stockholmer Dom das Jawort. Ihre Hochzeit war geprägt von rührenden Gesten. ADELSWELT verrät die schönsten Momente bei der Hochzeit von Victoria und Daniel.

Ein weiteres Foto zum Hochzeitstag: Kronprinzessin Victoria trägt ein mit Blumen besticktes Abendkleid. Es soll von der schwedischen Designerin Frida Jonsvens stammen.
© Elisabeth Toll, Royal. Hovstaatna

Der Einzug der Braut in die Kirche

Auf diesen Augenblick hatten alle gewartet: Um 15:32 Uhr öffneten sich die Türen des Stockholmer Doms und die Gäste und Fernsehzuschauer konnten den ersten Blick auf das Brautkleid von Victoria werfen. Die Thronfolgerin trug ein cremeweißes Hochzeitskleid von Designer Pär Engsheden aus Duchesse-Seidensatin mit fünf Meter langer Schleppe. Stolz führte König Carl Gustaf seine älteste Tochter bis zur Mitte des Ganges, und übergab sie dann seinem neuen Schwiegersohn. Ein Bild mit symbolischer Wirkung: Die erste Hälfte ihres Weges hat Carl Gustaf seine Tochter begleitet, nun war offiziell Prinz Daniel der wichtigste Mann in ihrem Leben.

Kronprinzessin Victoria gibt ihrem Bräutigam einen Handkuss

Besonders rührend war auch der erste Kuss des Paares. Weil Prinz Daniel unglaublich nervös war, versuchte Kronprinzessin Victoria den Bräutigam mit einem Handkuss zu beruhigen. Als sie ihre Lippen auf den Handrücken von Prinz Daniel drückte, war es ein Moment tiefer Gefühle und Hingabe.

Kronprinzessin Victoria dankt dem Volk für ihren Prinzen

Nach der wunderschönen Trauung fand sich das Brautpaar auf dem Balkon des Schlosses ein. Dort hielt Kronprinzessin Victoria eine Rede an ihre Landsleute. Vor allem ein Satz, war rhetorisch so clever gewählt, dass er viele Schweden beeindruckte. Die Thronerbin sagte nämlich: „Liebe Freude, ich möchte zunächst dem schwedischen Volk dafür danken, dass ihr mir einen Prinzen geschenkt habt.“ Daniel demütig als Geschenk des Volkes an seine Lieblingsprinzessin zu präsentieren, hat viel Schweden umdenken lassen. Denn lange Zeit wurde seine bürgerliche Herkunft bemängelt. Er sei seiner Aufgabe nicht gewachsen, unkten einige. Doch mit diesem cleveren Satz wurden die Schweden plötzlich Teil ihrer Liebe und änderten ihre Denkweise über den neuen Prinzen.

Nach neun Jahren Beziehung wurde ihr Märchen endlich wahr: Kronprinzessin Victoria durfte ihren Daniel heiraten.
© dpa

Prinz Daniel hält eine berührende Rede

Doch nicht nur Victoria fand an diesem Tag die richtigen Worte. Auch Prinz Daniel zog die Menschen in seinen Bann. Bei den anschließenden Feierlichkeiten im Reichssaal hielt auch der frühere Fitness-Unternehmer eine Rede. „Am Anfang des Märchens steht ein junger Mann. Wenn er auch kein Frosch war, aber ein Prinz war er definitiv nicht. Daran hat auch der erste Kuss nichts geändert“, sagte der Schwede und sorgte dabei für tobenden Applaus der 500 geladenen Gäste. Seine Feuerprobe hatte der frisch gebackene Prinz mit Bravour gemeistert.

Besonders emotional waren dann aber die Worte an seine wunderschöne Braut. „Victoria, das Größte überhaupt ist die Liebe. Ich liebe Dich so. Ich bin so stolz dein Mann zu sein“, sagte der damals 36-Jährige und sorgte für jede Menge feuchte Augen im Saal. Und ganz bestimmt denken heute auch Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel an ihre wundervolle Hochzeit zurück.

Die ganze Hochzeit gibt es hier auch im Video zu sehen.