Kronprinzessin Victoria hat Geburtstag gefeiert. Warum die Schwedin einen Diana-Moment erlebte und wer an ihrem Ehrentag nicht dabei sein konnte.

Kronprinzessin Victoria, Prinz Daniel, Prinzessin Estelle und Prinz Oscar posieren für die Fotografen. Das Nesthäkchen der Familie hat dazu wenig Lust. © picture alliance/DPR

Kronprinzessin Victoria feiert 43. Geburtstag

Lange lebe Victoria! Am Dienstag feierte wieder ganz Schweden den Geburtstag seiner Kronprinzessin. Durch die Coronakrise lief der sogenannte Victoriatag jedoch nicht wie gewohnt ab. Statt zahlreiche Gratulanten auf Schloss Solliden zu empfangen, posierte Kronprinzessin Victoria lediglich kurz für die Fotografen. Natürlich waren ihr Ehemann Prinz Daniel und die gemeinsamen Kinder Prinz Oscar und Prinzessin Estelle auch dabei.

Während die Damen der Familie ihr schönstes Lächeln zeigten, war Vater und Sohn nicht zum Grinsen zumute. Vor allem Prinz Oscar zeigte sich wieder etwas grummelig. Der kleine Mann mag die Kameras einfach nicht.

Kronprinzessin Victoria erinnert an Prinzessin Diana

In Schale geschmissen hatten sich aber alle. Kronprinzessin Victoria trug ein langes, helles Kleid im Boho-Stil mit Blumenmuster und Spitzenapplikationen. Es stammt vom Label By Malina. Der Stoff war teilweise ziemlich transparent. Als Kronprinzessin Victoria im Sonnenlicht stand, konnte man deutlich ihre trainierten Beine sehen – ein richtiger Diana-Moment. Es ist unvergessen wie die blutjunge Lady Diana 1980 für Fotoaufnahmen posierte und die Sonne durch ihren Rock schien. Die Bilder ihrer Beine gingen um die ganze Welt.

Prinzessin Estelle hatte ihr Kleidchen farblich auf das ihrer Mama abgestimmt. Prinz Daniel wählte einen dunkelblauen Anzug, der ihm ebenfalls hervorragend stand. Prinz Oscar zeigte sich im hellblauen Hemd mit heller Hose.

Kronprinzessin Victoria und Prinzessin Estelle zeigen sich im Partnerlook. © picture alliance/DPR

Darum fehlte Prinz Oscar beim Konzert

Am Abend fand dann ein Konzert zu Ehren des Geburtstagskindes in der rund 400 Jahre alten Burgruine von Borgholm statt. Dieses Jahr wurde es aufgrund der Pandemie jedoch ohne Publikum abgehalten. Dafür wurde die Veranstaltung aber live im Fernsehen und Internet übertragen. Unter den Künstlern waren The Mamas, Linnea Henriksson, Petra Marklund, Anne Sofie von Otter und Oscar Stembridge.


Die schwedische Königsfamilie war nicht komplett vertreten. Neben Kronprinzessin Victoria, Prinz Daniel und Prinz Estelle waren lediglich Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip anwesend. Königin Silvia und König Carl Gustaf fehlten, und auch Prinzessin Madeleine und ihre Familie kamen nicht nach Borgholm.

Auch Prinz Oscar war bei der Veranstaltung nicht dabei. „Prinz Oscar ist sehr jung und deshalb hat er das Konzert nicht besucht“, erklärte Informationschefin Margareta Thorgren gegenüber „Expressen“.

Kronprinzessin Victoria und ihre Familie hatten trotz der vielen Einschränkungen Spaß bei dem Konzert. © picture alliance / AP Photo

Victoria von Schweden bekam ein besonderes Geschenk

Kronprinzessin Victoria bekam zu ihrem 43. Geburtstag ein besonderes Geschenk. Der amerikanisch-schwedische Leichtathlet Armand Duplantis schenkte der Thronfolgerin ein paar Turnschuhe mit ihrem Namen.

Die Schwedin hatte für „Mondo“ aber auch eine besondere Überraschung in petto. Sie überreichte ihm das „Victoria-Stipendium“. Das Stipendium ist ein Preis, der seit 1979 jährlich an einen schwedischen Athleten vergeben wird. Armand Duplantis konnte sein Glück kaum fassen. Er strahlte in diesem Moment genauso sehr wie Victoria, die auch an ihrem eigenen Geburtstag anderen so gerne eine Freude macht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kungahuset 🇸🇪 (@kungahuset) am


Quellen: Expressen.se, Svensk Damtidning