Trauer um Max Emanuel Prinz von Thurn und Taxis. Der Adlige ist überraschend gestorben.

 Max Emanuel Prinz von Thurn und Taxis mit seiner Frau Christel im Jahr 2005.  © dpa
Max Emanuel Prinz von Thurn und Taxis mit seiner Frau Christel im Jahr 2005. © dpa

Max Emanuel Prinz von Thurn und Taxis stirbt unerwartet

Glück und Leid liegt auch in der Adelswelt dicht beieinander. Während sich die Welfen auf Nachwuchs freuen, wird im Hause Thurn und Taxis getrauert. Max Emanuel Prinz von Thurn und Taxis ist tot. Der Adlige ist bereits am 5. März im Alter von 84 Jahren gestorben. Offenbar kaum sein Tod plötzlich. In der Traueranzeige heißt es nämlich, dass er von „Gott unerwartet nach einem erfüllten Leben zu sich gerufen“ wurde. Er hinterlässt seine zweite Ehefrau Frau Christel sowie die Söhne Hubertus Raphael und Philipp Gabriel.

Die Beerdigung soll am Samstag, den 14. März in der Pfarrkirche St. Maria und Florian in Schwangau-Waltenhofen stattfinden.

Seine Durchlaucht war ein angeheirateter Cousin von Gloria von Thurn und Taxis

Max Emanuel kam 1935 auf Schloss Bulachberg als einziges Kind von Raphael Rainier Prinz von Thurn und Taxis und seiner Frau Margarete zur Welt. Knapp 10 Jahre vorher hatten seine Eltern Regensburg verlassen, um sich in der Allgäu-Region anzusiedeln. Max Emanuel Prinz von Thurn und Taxis war außerdem ein Cousin von Johannes von Thurn und Taxis, dem verstorbenen Ehemann von Gloria von Thurn und Taxis.