Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen ihre Ruhe haben. Doch leider halten sich die Paparazzi nicht an ihren Wunsch. Deswegen droht das Paar nun mit Konsequenzen.

 Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen kein Freiwild der Paparazzi sein. Sie wehren sich gegen unerlaubte Fotos.  © picture alliance / AP Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen kein Freiwild der Paparazzi sein. Sie wehren sich gegen unerlaubte Fotos. © picture alliance / AP Images

Herzogin Meghan und Prinz Harry werden von Fotografen verfolgt

Kaum sind die Sussexes nach Kanada gezogen, gibt es auch schon Ärger. In ihrer neuen Heimat werden Herzogin Meghan und Prinz Harry nämlich permanent von Paparazzi verfolgt. Fotografen hatten die frühere Schauspielerin beim Spaziergang mit Baby Archie und den Hunden abgelichtet. Britische Boulevardblätter wie „The Sun“ hatten die Fotos gedruckt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen das aber nicht hinnehmen. Das Paar sprach laut „Sky News“ eine Verwarnung aus. Bei einer Veröffentlichung würden rechtliche Schritte eingeleitet werden. Denn obwohl Herzogin Meghan freundlich in die Kameras lächelt, seien diese Bilder ohne Zustimmung entstanden. Die Fotografen hätten sich im Gebüsch versteckt, um die 38-Jährige abzulichten. Laut den Anwälten des Paares würden die Paparazzi ständig vor ihrem Zuhause auf Vancouver Island kampieren und auch versuchen, Fotos vom Inneren des Gebäudes zu schießen.

Ob sich die Paparazzi von der Warnung abschrecken lassen? Man kann es für die junge Familie nur hoffen.