Michiko von Japan war sehr schwer krank. Ein neues Geburtstagsfoto zeigt die ehemalige Kaiserin beim entspannten Spaziergang mit Ehemann Akihito und sorgt für Freude.

Akihito und Michiko von Japan
Akihito und Michiko von Japan machen einen Spaziergang auf dem Gelände ihrer Residenz in Tokio. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Michiko von Japan hat sich erholt

Dieses Foto sagt mehr als tausend Worte. Michiko von Japan geht es offensichtlich endlich besser. Ein neues Bild zeigt die Kaisermutter beim gemeinsamen Spaziergang mit Ehemann Akihito. Die Aufnahme wurde anlässlich ihres 86. Geburtstag am 20.Oktober veröffentlicht.

Viele Japaner dürften nach dieser Aufnahme aufatmen. Denn lange stand es sehr schlecht um Michiko. Im September 2019 wurde bekannt, dass die ehemalige Kaiserin an Brustkrebs leidet. Danach musste sich die 86-Jährige einer Operation unterziehen. Die anschließende Hormonbehandlung ging nicht spurlos an Michiko vorbei. Wie „Reuters“ berichtete, hatte die Japanerin dramatisch abgenommen. Außerdem litt die Frau von Akihito unter Übelkeit und spuckte sogar Blut! Dazu kamen Steifheit in ihren linken Fingern und immer wieder Herzprobleme.

Während der Coronakrise bekam das Volk die Mutter von Kaiser Naruhito kaum zu Gesicht. Im Mai klagte die Adlige über leichtes Fieber, litt aber nicht am Coronavirus. Umso schöner zu sehen, dass die 86-Jährige wohlauf ist.