Prinz Charles sorgte vor der Krönung von Queen Elizabeth für einen Schreck-Moment. Der Vierjährige konnte seine Finger nämlich nicht von der Krone lassen.

Queen Elizabeth, Prinzessin Anne und Prinz Philip
Die Krone von Queen Elizabeth übte eine besondere Faszination auf den kleinen Charles aus. © picture alliance / empics | PA

Hofdame erinnert sie an Krönung von Queen Elizabeth

Es war der wichtigste Tag in ihrem Leben: Am 2. Juni 1953 wurde Queen Elizabeth zur Königin gekrönt. Kurz vor der Krönung sorgte Prinz Charles jedoch für einen kleinen Schock-Moment. Das offenbarte nun Lady Anne Glenconner in dem Podcast „My Life in Seven Charms.“

Lady Anne Glenconner stand der Queen an ihrem großen Tag als  „Maid of Honor“ zur Seite. Sie war außerdem die Hofdame von Prinzessin Margaret. Auf die Frage, ob sie die Krone jemals anprobiert hätte, antwortete die 88-Jährige: „Ich hätte es nicht gewagt, sie zu berühren. Nein, nein – sie ist völlig heilig.“

Prinz Charles sorgte für einen Schreck-Moment

Der vierjährige Prinz Charles konnte seine Finger jedoch nur schwer von der Krone lassen. „Prinz Charles hat seine Pfoten drauf, wie alt er auch war, als wir zurück zum Buckingham Palace kamen“, erinnert sich die 88-Jährige amüsiert.

Sie (Queen Elizabeth) nahm sie ab, stellte sie auf einen Tisch und Prinz Charles machte sich daran“, offenbart Lady Anne Glenconner. „Und wir dachten, er würde sie fallen lassen. Wir dachten: ,Oh meine Güte, das wäre ein schlechtes Omen.‘ Aber zum Glück hat meine Mutter sie ihm als Hofdame abgenommen und weggenommen.“

Die Krone kann „das Genick brechen“

Queen Elizabeth habe ihre Krone gelegentlich beim Briefeschreiben getragen – um zu üben. Wirklich angenehm ist es nicht das 1,28 Kilo schwere Schmuckstück zu tragen. Die Imperial State Crown besteht aus 2.868 Diamanten, 17 Saphiren, 11 Smaragden und ist mit Hunderten von Perlen besetzt.

„Du kannst damit nicht nach unten gucken, um die Rede zu lesen. Du musste die Rede hochhalten”, verriet die Monarchin 2018 in einer BBC-Dokumentation. „Ansonsten würde man sich das Genick brechen. Es gibt also einige Nachteile bei Kronen, aber andererseits sind sie ziemlich wichtig.”