Neuigkeiten von der dänischen Königsfamilie: Wegen der Coronakrise wird der 80. Geburtstag von Königin Margrethe nicht gefeiert. Um die Monarchin zu ehren, hat sich das Volk jedoch etwas Besonderes einfallen lassen. Prinz Christian hat da weniger Glück.

 Königin Margrethe bekommt von ihren treuen Untertanen eine besondere Überraschung zum Geburtstag.  © picture alliance / PPE
Königin Margrethe bekommt von ihren treuen Untertanen eine besondere Überraschung zum Geburtstag. © picture alliance / PPE

Königin Margrethe bekommt Geburtstagsständchen

Corona legt die Welt lahm. Auch das dänische Königshaus wird von dem Virus ausgebremst. Die Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag von Königin Margrethe am 16. April wurden bereits vor einer Weile abgesagt. Deswegen haben sich die Dänen nun etwas Besonderes überlegt, um ihre beliebte Monarchin zu ehren.

Mehr als 165.000 Menschen haben sich dazu verabredet, um Punkt 12 Uhr für Königin Margrethe zu singen. Da die Dänen nicht zum Schloss Fredensborg kommen können, wollen sie der Jubilarin von ihren Balkonen, Gärten oder aus ihren Fenstern ein Ständchen singen.

„Am 16. April werden wir wieder singen – für die Königin, für die Gemeinschaft und für die gegenseitige Unterstützung in einer schwierigen Zeit. Wenn wir zusammen singen, gehören wir zusammen – auch wenn wir nicht zusammen sind.“ Ins Leben gerufen wurde die Initiative von Kim Bruhn über Facebook.

 Es sollte sein großer Tag werden, doch die Konfirmation von Prinz Christian wurde verschoben.  © picture alliance/RoyalPress Europe
Es sollte sein großer Tag werden, doch die Konfirmation von Prinz Christian wurde verschoben. © picture alliance/RoyalPress Europe

Die Konfirmation von Prinz Christian fällt ins Wasser

Ob sich die pfiffigen Dänen auch etwas für Prinz Christian einfallen lassen? Der älteste Sohn von Kronprinz Frederik und Kronprinzessin Mary muss nun nämlich seine Konfirmation verschieben. Das Fest sollte eigentlich im Frühling stattfinden, wurde laut „Se og Hør“ jetzt jedoch bis in den Herbst verschoben.

Und noch ein Termin fällt ins Wasser: Der jährliche Royal Run musste wegen der Coronakrise verschoben werden. Das Sportfest wird nun am 30. August in der grönländischen Hauptstadt Nuuk stattfinden und am 6. September in Dänemark. Teilnehmer müssen dabei Strecken von einem, fünf oder 10 Kilometer zurücklegen. 80.000 Sportbegeisterte hatten sich für die Läufe bereits angemeldet.

 „In der ganzen Familie haben wir uns darauf gefreut, die Laufschuhe zum Royal Run zu schnüren. Doch aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus müssen wir das Lauffest verschieben“, erklärt die dänische Königsfamilie.  © Kongehuset
„In der ganzen Familie haben wir uns darauf gefreut, die Laufschuhe zum Royal Run zu schnüren. Doch aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus müssen wir das Lauffest verschieben“, erklärt die dänische Königsfamilie. © Kongehuset