Das Mode-Duo Elizabeth und David Emanuel wurde 1981 über Nacht berühmt. Sie hatten das Brautkleid von Prinzessin Diana entworfen. Nun streitet das Ex-Paar vor Gericht um die Skizzen.

Prinzessin Diana
Prinzessin Diana trug ein Brautkleid aus elfenbeinfarbenem Seidentaft der Designer David und Elizabeth Emanuel. © picture alliance / empics | PA

Designer von Prinzessin Diana streiten vor Gericht

Ihr Brautkleid hat Prinzessin Diana kein Glück gebracht. Die Ehe mit Prinz Charles endete in einem Desaster. Auch die Liebe der Designer zerbrach. Neun Jahre nachdem Elizabeth und David Emanuel das Hochzeitskleid entworfen hatten, trennten sie sich. Inzwischen sind die Modeschöpfer geschieden.

Nun treffen sich Elizabeth und David Emanuel vor Gericht wieder. Wie „Daily Mail“ berichtet, reichte der 68-Jährige Klage gegen seine Ex-Frau ein. Der Brite wirft der 67-Jährigen vor, gegen das Urheberrecht verstoßen zu haben. Elizabeth Emanuel hatte nämliche mehrere Skizzen ihrer Entwürfe für Prinzessin Diana zur Aktion angeboten. Dabei soll es sich um acht Kopien der Originalzeichnungen handeln. Darunter befand sich auch eine Skizze des berühmten Brautkleides sowie des Verlobungsoutfits von Prinzessin Diana.

David Emanuel geht gegen Ex-Frau vor

Laut eigener Aussage hatte David Emanuel der Auktion nicht zugestimmt. Zudem soll es eine Vereinbarung zwischen seiner Ex-Frau und ihm geben, den Namen „Emanuel“ seit der Scheidung nicht mehr in geschäftlichen Angelegenheit zu verwenden. Infolge dieses mutmaßlichen Verstoßes hat David Emanuel das Gericht gebeten, die Skizzen zu vernichten. Das enthüllen laut „Daily Mail“ Dokumente, die beim Obersten Gericht eingereicht wurden.

Elizabeth Emanuel bestreitet, gegen das Urheberrecht verstoßen zu haben. Nun muss das Gericht den Fall klären. Es scheint fast, als hätte das Brautkleid auch ihnen kein Glück gebracht. Auch interessant: Prinzessin Diana: Böses Omen vor ihrer Hochzeit mit Prinz Charles