Neuigkeiten von den Royals: Erfahre im ADELSWELT-Ticker News von Königin Margrethe, Kaiserin Elisabeth, Prinz Harry und Familie Cambridge.

Königin Margrethe von Dänemark
Margrethe von Dänemark darf in einem neuen Podcast über ihre große Leidenschaft sprechen. © picture alliance / PPE | PPE

Königin Margrethe bekommt Podcast

Königin Margrethe in Plauderlaune. Die dänische Monarchin bekommt nun ihren eigenen Podcast. In der dreiteiligen Reihe „Dronningen og kunsten“ (Dt.: „Die Königin und die Kunst“) wird die 80-Jährige über Kunst und Kultur sprechen. Königin Margrethe interessiert sich leidenschaftlich für Literatur, Ballett und klassische Musik.

Neue Ausstellung über Kaiserin Elisabeth

Bei dieser Nachricht dürfte das Herz von Sisi-Fans höher schlagen. Seit dem 24. Oktober gibt es eine neue Ausstellung über Kaiserin Elisabeth. Das Museum Ludwig in Köln zeigt nun „Sisi privat. Die Fotoalben der Kaiserin“. Interessierte können noch bis zum 21. Februar 2021 einen Blick auf die privaten Fotosammlungen der Kaiserin werfen.

Prinz Harry gibt Vorurteile zu

Prinz Harry gibt tiefe Einblicke. Der Royal hat nun gestanden, dass auch er unbewusst rassistische Vorurteile hatte. „Von meinem Verständnis her, mit der Kindheit und der Ausbildung, die ich hatte … Ich hatte keine Ahnung, was unbewusste rassistische Vorurteile sind. Ich hatte keine Ahnung, dass es so etwas gibt“, sagte er im Gespräch mit Patrick Hutchinson für das „GQ“-Magazin.

Herzogin Meghan half ihm schließlich, seine Vorurteile zu erkennen. „Und dann, so traurig das auch ist zu sagen, hat es viele, viele Jahre gedauert, bis ich das verstanden habe – besonders als ich das dann einen Tag oder eine Woche durch die Perspektive meiner Ehefrau gesehen habe.“ Gemeinsam mit seiner Frau engagiert sich Prinz Harry stark in der „Black Lives Matter“-Bewegung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von British GQ (@britishgq) am

Kate und William backen mit Kindern Cupcakes

Neuigkeiten gibt es auch von Herzogin Kate und Prinz William. Das Paar hat nun gemeinsam mit seinen Kindern Cupcakes für Soldaten gebacken.  Das Gebäck wurde mit Mohnblumen verziert. Die sogenannte „Remembrance Poppy“ erinnert an die gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege.

Traditionell werden jedes Jahr Ansteck-Mohnblumen verkauft, um Spenden für Soldaten zu sammeln. Mit den Cupcakes zeigen Prinz William und Herzogin Kate, dass sie diese Aktion unterstützen. Und Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis hatten dabei sicher auch ihren Spaß.