Artikel teilen

Medien: König Konstantin von Griechenland erleidet Schlaganfall

Große Sorgen um Ex-König Konstantin. Wie griechische Medien berichten, hatte der 81-Jährige einen Schlaganfall und musste ins Krankenhaus.

Griechische Medien: König Konstantin erleidet Schlaganfall

Noch im Oktober besuchte der ehemalige König Konstantin die Hochzeit seines Sohnes. Das Foto zeigt ihn mit seiner Ehefrau Anne-Marie und dem gemeinsamen Enkelsohn. © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Aristidis Vafeiadakis

Update: Jetzt spricht das griechische Königshaus

Ex-König Konstantin musste nach Schlaganfall in die Klinik

Hiobsbotschaft aus dem griechischen Königshaus. Ex-König Konstantin soll einen Schlaganfall erlitten haben. Das berichtet nun die griechische Webseite  argolikeseidhseis.gr. Demnach musste der 81-Jährige am Mittwochnachmittag (15. Dezember) in ein Gesundheitszentrum in Kranidi eingeliefert werden. Im Hospital erhielt der Ehemann von Ex-Königin Anne-Marie die nötige medizinische Versorgung. Daraufhin soll sich sein Gesundheitszustand stabilisiert haben. Dadurch war es möglich, Konstantin von Griechenland in das Privatkrankenhaus Hygeia zu verlegen. Wie „Newsbeezer“ berichtet, sollen Anne-Marie und ihr Sohn Prinz Nikolaos die ganze Zeit an seiner Seite gewacht haben.

Erst im Oktober besuchte er die Hochzeit seines Sohnes

Das griechische Königshaus hat sich noch nicht zu dem Gesundheitszustand des ehemaligen Monarchen geäußert. Im Juni 2019 hatte es Gerüchte gegeben, dass der Mann von Ex-Königin Anne-Marie einen Herzinfarkt hatte. 2016 ging durch die Medien, dass der Royal einen Schlaganfall gehabt haben soll. Diesen Spekulationen wurde vom Königshaus jedoch prompt widersprochen.

Anzeige:

Zuletzt hat die Öffentlichkeit den 81-Jährigen im Oktober gesehen. Da besuchte Konstantin von Griechenland die Hochzeit seines Sohnes Prinz Philippos mit Nina Flohr. Seit einigen Jahren ist der Bruder von Ex-Königin Sofia auf den Rollstuhl angewiesen.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü