Artikel teilen

Herzogin Kate und Prinz William: Date im Autokino

Herzogin Kate und Prinz William verzaubern auf ihrer Tour durch Schottland. Mittwochabend hatten die Royals zudem ein ganz besonderes Date im Autokino.

Herzogin Kate und Prinz William: Date im Autokino

Herzogin Kate und Prinz William besuchen ein Autokino. Ihr Wagen hat eine besondere Verbindung zu Prinz Philip. Der Mantel der Britin stammt von Designer Holland Cooper. © picture alliance / empics | Chris Jackson

Herzogin Kate und Prinz William gehen Strandsegeln

Herzogin Kate und Prinz William sind immer noch in Schottland unterwegs. Bereits vergangene Woche verriet der Thronfolger, welche besonderen Erinnerungen er mit dem Land verbindet. Am Mittwoch (26. Mai) besuchten die Royals zunächst den Strand von St. Andrews. Dort lieferten sie sich ein Rennen im Strandsegeln mit jungen Menschen, die sich um erkrankte oder abhängige Angehörige kümmern. Die Organisation „Fife Young Carers“ unterstützt die jungen PflegerInnen, auf ihre körperliche und mentale Gesundheit zu achten. Der Thronerbe und seine Frau haben sich schon häufiger bei sportlichen Wettkämpfen duelliert. Dieses Mal hatte aber Prinz William die Nase vorn.

Neuigkeiten von den Royals

William und Catherine hatten Spaß beim Strandsegeln. © picture alliance / empics | Phil Noble

Royals kehren an Universität von St. Andrews zurück

Am Nachmittag wurde es für Herzogin Kate und Prinz William dann besonders nostalgisch. Das Paar besuchte die St Andrews University. Dort hatten sich Herzogin Kate und Prinz William vor fast 20 Jahren kennen und lieben gelernt. Die Royals sprachen mit Studierenden über die erschwerten Lernbedingungen durch die Corona-Pandemie. „Es fühlt an, als wäre man in der Gesellschaft von zwei Menschen, die sehr glücklich miteinander sind und sich sehr gut kennen. Das überträgt sich durch die Art und Weise, wie sie mit anderen interagieren“, sagte die Direktorin und Vizekanzlerin Sally Mapstone dem „People“-Magazin. „Sie verstehen sich, sie mögen sich und das kommuniziert sich selbst. Es kommuniziert sich selbst und fühlt sich sehr natürlich an – in keiner Weise gekünstelt – und das hilft den Menschen wirklich.“ Außerdem pflanzten sie einen Baum.

William und Catherine besuchen Autokino

Am Abend hatten die Royals noch ein besonderes Date. Herzogin Kate und Prinz William besuchten ein Autokino. Dies wurde extra auf dem Gelände des Palace of Holyroodhouse errichtet. Dort schaute sich das Paar den neuen Disney-Film „Cruella“ an. Als Wagen nutzen sie einen alten Land Rover aus dem Jahr 1966, der einst Prinz Philip gehörte. Der verstorbene Großvater des Thronerben war ein großer Fan dieses Automodells. Er veranlasste, dass auch sein Sarg mit einem umgebauten Land Rover transportiert wird. Der Filmabend wurde ins Leben gerufen, um die Arbeit der Mitarbeiter des Gesundheitssystems während der Pandemie zu würdigen. Herzogin Kate und Prinz William sind Schirmherren der NHS (National Health Service). „Wir möchten uns bei Ihnen für das außerordentliche Engagement, den Einsatz und das persönliche Opfer bedanken, das Sie bei der Unterstützung unserer Gemeinden durch diese Pandemie gezeigt haben“, sagte Herzogin Kate in einer Rede.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Vorab hatten Herzogin Kate und Prinz William die Gelegenheit mit zwei Hauptdarstellern des Films zu sprechen. Per Videochat plauderten die Royals mit Emma Thompson und Emma Stone. Die 62-Jährige begrüßte den Royal mit den Worten: „Schön dich zu sehen, Darling.“ Herzogin Kate fragte die Schauspielerinnen nach Dreharbeiten in London. Emma Stone, erklärte, dass sie eine Motorrag-Szene vor dem Buckingham Palace drehte. „Wir hätten dich aufhalten sollen, Emma“, scherzte Prinz William. „Das ist sehr gefährlich.“

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü