Artikel teilen

Herzogin Meghan: Peinliche Szene im Restaurant

Herzogin Meghan hat bei einem Restaurantleiter unangenehme Erinnerungen hinterlassen. Sie schritt nicht ein, als ihre Begleitung für einen peinlichen Aufstand sorgte.

Herzogin Meghan von Sussex

Forderten Herzogin Meghan und ihre Begleitung einen Promi-Bonus, weil sie die Freundin von Prinz Harry war? © Max Mumby/Indigo/Getty Images

Restaurantleiter packt über Besuch von Herzogin Meghan und anderen Promis aus

Ein neues Buch wirft ein schlechtes Licht auf Herzogin Meghan. Michael Cecchi-Azzolina erinnert sich in „Your Table is Ready: Tales of a New York City Maître D“ an unangenehme Begegnungen mit prominenten Gästen. Als Restaurantleiter im New Yorker Restaurant „Le Coucou“ bediente er jede Menge Stars.

An die Besuche von „Vogue“-Chefin Anna Wintour und Supermodel Naomi Campbell hat er weniger gute Erinnerungen. „Naomi Campbell kam, war unhöflich und beschwerte sich fast jedes Mal über ihr Essen“, schreibt der Leiter des Sternerestaurants in seinem Buch. „Sie war jemand, vor dem wir uns gefürchtet haben.“ Und Anna Wintour würde „ohne Reservierung hereinmarschieren und einen Tisch verlangen“.

Begleitung von Herzogin Meghan machte einen Aufstand

Auch Herzogin Meghan kommt in dem Buch schlecht weg. Michael Cecchi-Azzolina erinnert sich an eine peinliche Szene im Restaurant. 2017 besuchte die frühere Schauspielerin „Le Coucou“ mit einer Begleitung. Da sie 20 Minuten vor ihrer Reservierung erschienen, war ihr Tisch jedoch noch nicht frei. „Ist dir bewusst, dass mein Gast mit Prinz Harry ausgeht und dabei ist, eine Herzogin zu werden?“, soll ihre Begleitung wütend gemotzt haben. „Haben Sie keinen eigenen Bereich, wo wir warten können?“

Michael Cecchi-Azzolina blieb von dem Aufstand unbeeindruckt. „Mein erster Impuls war, zu lachen. Prinz Harrys Date war mir scheißegal“, so der New Yorker. Daher antwortete er: „Wir bekommen die mächtigsten Leute der Welt, die hierher kommen – niemand interessiert sich wirklich für euch. Ich habe immer noch keinen privaten Tisch für euch.“

Herzogin Meghan sagte während der peinlichen Szene angeblich kein Wort. Sie versuchte nicht, ihre Begleitung zu beruhigen. Michael Cecchi-Azzolina empfand sie damals als „unnahbar“. Herzogin Meghan hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert. Weitere News von den britischen Royals.

Quellen: Daily Mail, New York Post

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü