Artikel teilen

Königin Letizia: Überraschendes Babywunder in ihrer Familie

Königin Letizia freut sich über Familienzuwachs. Ihre Schwester Telma Ortiz ist schwanger. Warum dieses Baby ein wahres Wunder ist.

Königin Letizia

Letizia von Spanien freut sich über das Glück ihrer Schwester. © picture alliance / Jimmy Olsen/Media Punch/MediaPun | Jimmy Olsen

Königin Letizia wird noch einmal Tante

Königin Letizia hat allen Grund zur Freude. Ihre Familie darf sich nämlich über Nachwuchs freuen. Die 48-Jährige wird wieder Tante. Ihre ein Jahr jüngere Schwester Telma Ortiz ist schwanger. Mit 47 Jahren erwartet die Spanierin ihr zweites Kind. Es ist ein wahres Babywunder, wenn man ihr Alter bedenkt. Schließlich werden laut „Helios“ nur noch 0,2 Prozent der Frauen ab dem 45. Lebensjahr spontan schwanger. Und Telma Ortiz wird im Oktober bereits 48. Zwar ist es eine Risikoschwangerschaft, doch aktuell geht es der Schwester von Königin Letizia blendend.

Aus einer früheren Beziehung hat Telma Ortiz bereits eine 13-jährige Tochter namens Amanda. Mit ihrem aktuellen Partner, dem irischen Anwalt Gavin Bonnar, freut sie sich auf Baby Nummer zwei. Das Kind soll Ende des Jahres auf die Welt kommen. Die Schwester von Königin Letizia hat sich bereits vor einem Jahr beurlauben lassen. Sie arbeitet eigentlich als Direktorin der Stipendienabteilung der ESERP University Foundation.

Gavin Bonnar hat bereits zwei Söhne. Cathal und Flori stammen aus der Ehe mit „The Corr“-Sängerin Sharon Corr. Das Paar trennte sich 2019 nach 18 Jahren. Im selben Jahr machten Telma Ortiz und der Anwalt ihre Beziehung öffentlich.

Königin Letizia Baby

Königin Letizia liebt Babys. Im Archiv gibt unzählige Fotos, auf denen die Spanierin kleine Kinder knuddelt und im Arm hält. © picture alliance / PPE | PPE

Noch ein Baby für Letizia?

Ob Königin Letizia jetzt auch noch einmal über ein Baby nachdenkt? Das wäre nur natürlich, wenn die eigene Schwester schwanger wird. Dazu kommt, dass ihre älteste Tochter bald das Nest verlässt. Prinzessin Leonor wird nach dem Sommer ein Internat in Wales besuchen. Einige Eltern entwickeln dann ein „Empty-Nest-Syndrom“. Dabei handelt es sich um ein Gefühl von Einsamkeit und Trauer, wenn die Kinder das Haus verlassen. Möglich wäre es, dass auch Königin Letizia nach dem Abschied ihrer Tochter emotional wird.

Doch ein Neugeborenes bedeutet auch jede Menge Zeit. Und die fehlt der 48-Jährigen seit der Krönung ihres Mannes. Doch sollte sie Sehnsucht nach einem Kind haben, kann Königin Letizia ja immerhin als Babysitterin einspringen.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü