Artikel teilen

Königin Mathilde von Belgien zeigt ihre Verletzung

Bei einem Termin zog Königin Mathilde alle Blicke auf sich. Die Belgierin zeigte sich nämlich mit einer Schiene an der Hand.

Mathilde von Belgien

Mathilde von Belgien besuchte ein pharmazeutisches Labor. © picture alliance/dpa/BELGA | Pool Frederic Sierakowski

Königin Mathilde verletzt sich am Daumen

Was ist denn da passiert? Das fragten sich wohl viele, beim Blick auf Königin Mathilde. Bei einem Termin in Baillonville am Dienstag (22. Juni) zeigte sich die Belgierin nämlich mit schwarzer Schiene an der linken Hand. Wie „Het Nieuwsblad“ berichtet, soll sich die 48-Jährige durch eine falsche Bewegung am Daumen verletzt haben. Deswegen muss die Frau von König Philippe nun eine Stütz-Schiene tragen. „Es ist nichts Ernstes“, erklärte ein Palastsprecher auf Nachfrage. Ihre Termine kann die Adlige wie gewohnt absolvieren.

Belgische Royals

Die Frau von König Philippe hat sich ihren Daumen offenbar durch eine unglückliche Bewegung verletzt. © picture alliance/dpa/BELGA | Pool Frederic Sierakowski

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Königin verletzt. 2015 hatte die vierfache Mutter einen Skiunfall. Dabei verletzte sich die Belgierin das Knie und musste an Krücken gehen. Ihre Kinder nannten sie dann scherzhaft „Mama Robocop“. Damit hatte die 48-Jährige jedoch noch Glück im Unglück. Denn wie die Adlige erfahren musste, können Unfälle weitaus dramatischer ausgehen. Weiterlesen: Königin Mathilde: Schwester und Oma starben bei Unfall

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü