Artikel teilen

Queen Elizabeth: Ihre dunkelste Stunde

Es war wohl der schwerste Gang ihres langen Lebens: Queen Elizabeth trug am Samstag, den 17. April 2021, ihren Ehemann Prinz Philip († 99) zu Grabe.

Queen Elizabeth trauert, Queen Elizabeth Beerdigung, Prinz Philip Beerdigung

Während ihres Abschieds von Prinz Philip bekam die Queen Unterstützung von ihrer Familie. Doch während der Trauerfeier wirkte die Königin alleine auf ihrem Platz ein wenig verloren. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jonathan Brady

Abschied von Prinz Philip nach 73 Ehejahren

73 Jahre lang waren Queen Elizabeth und Prinz Philip, geborener Prinz von Griechenland und Dänemark, verheiratet. 2017 feierte das Paar seine Platinhochzeit – und stellte damit in der Geschichte der britischen Royals einen Rekord auf. Der Prinzgemahl war am 9. April in Windsor Castle für immer entschlafen und gilt als Ikone in Sachen Pflichtbewusstsein, Humor und Charme.

Queen Elizabeth trauert auf Beerdigung von Prinz Philip

Sichtlich gerührt nahm die britische Königin während des Trauergottesdienstes auf Schloss Windsor nach 82 Jahren Liebe Abschied von ihrem Mann. Nur selten sah man die Queen in der Öffentlichkeit ihre Emotionen ausleben. Und auch während der Beerdigung ihrer großen Liebe machte die Monarchin keine Ausnahme.

Queen Elizabeth Beerdigung, Prinz Philip Beerdigung, Queen Elizabeth trauert

Queen Elizabeth wirkt etwas wackelig auf den Beinen, als sie die Kapelle betritt. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jonathan Brady

Um 15.45 Uhr deutscher Zeit fuhr die Königin in einem weinroten Bentley vor, der Mundschutz passend zu Kostüm und Hut ganz in schwarz gehalten. Alle Kinder von Prinz Philip und Queen Elizabeth sowie die männlichen Enkel nahmen bei schönstem Frühlingswetter an der Prozession für den Verstorbenen teil. Die Enkelinnen des Königspaares sowie die Ehefrauen der Söhne und Enkel warteten bereits vor der St. George`s Chapel, in der der Gottestdienst im engsten Familienkreis stattfand.

Britische Königsfamilie verabschiedet sich von Prinz Philip

Normalerweise wären bei diesem Anlass rund 800 Gäste anwesend gewesen. Wegen der Coronabeschränkungen waren es am Samstagnachmittag nur 30. Das dürfte im Sinne des verstorbenen Royals gewesen sein. Immerhin wünschte sich Prinz Philip selbst eine kleine Zeremonie ohne viel Tamtam.

Queen Elizabeth nimmt in Brief Abschied von ihrem Ehemann

Um 15.52 Uhr betrat Queen Elizabeth die St. George’s Chapel. Sie hatten ihrem Mann einen letzten Gruß in Form eines Briefes auf dessen Sarg hinterlassen. Er war deutlich auf dem Blumenschmuck zu sehen.

Um 16 Uhr erhob sich die Königin in der Kapelle, um Prinz Philip in einer nationalen Schweigeminute zu gedenken. Sie erhielt dabei unter anderem Unterstützung von ihren Enkelinnen, Herzogin Camilla, Herzogin Catherine, Gräfin Sophie, Zara Tindall, Lady Louise, Prinzessin Alexandra, Gräfin Penelope Knatchbull und Lady Sarah Chatto. Dann ertönte „Schmücke dich, o liebe Seele“ von Johann Sebastian Bach. Das Stück wurde von dem Verstorbenen selbst bereits vor vielen Jahren für die Zeremonie ausgewählt.

Queen Elizabeth verbirgt ihren Kummer vor der Welt

Der Sarg des Herzogs von Edinburgh wurde in die St. George’s Chapel getragen, in der bereits viele Mitglieder der königlichen Familie verheiratet oder beigesetzt wurde, zuletzt 2002 die Königin Mutter. Als die Predigt um 16.08 Uhr begann, war das Haupt der Queen gesenkt. In diesem Moment wollte sie sich ihren Kummer weder von den Anwesenden noch von den TV-Kameras ansehen lassen.

Auch interessant: Prinz Philip: Seine Trauerfeier in Bildern

Abschied von Prinz Philip auf Schloss Windsor

Aus Respekt vor der Königin sahen die Kameraleute von ständigen Nahaufnahmen der trauernden Witwe ab. Wenn man Queen Elizabeth auf dem Bildschirm sah, dann stets mit geneigtem Haupt. Die Krempe ihres Hutes verbarg das Gesicht des Staatsoberhauptes. In dieser Pose hatte man die Königin noch nie zuvor so lange verweilen sehen. Die Königin trauert – wie man es von ihr gewohnt ist – auch nach dem Tod ihres geliebten Mannes lieber im Stillen.

Dudelsackspieler erwiesen dem Herzog von Edinburgh gegen Ende des Gottestdienstes die letzte Ehre. Als sie die Kapelle langsam verließen, wurde die Musik immer leiser. Ein Symbol für eine Ära, die sich nun dem Ende entgegen neigt?

Prinz Philip wird erst nach Tod der Queen beigesetzt

Bis Queen Elizabeth und Prinz Philip nach dem Tod der Königin eines Tages gemeinsam in der Familiengruft beigesetzt werden, bleibt der Sarg mit den sterblichen Überresten von Prinz Philip in den königlichen Gewölben der St. George’s Chapel verwahrt.

Es war ein würdiger Abschied von Prinz Philip. Und Queen Elizabeth kann sich sicher auch in diesen dunklen Stunden auf den Rückhalt ihrer Familie verlassen. Autorin: Saskia Weck

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü