Artikel teilen

Queen Elizabeth und Prinz Philip bekommen Impfstoff

Queen Elizabeth und Prinz bekommen bald den begehrten Corona-Impfstoff. Bevorzugt wird das royale Paar jedoch keineswegs.

Queen Elizabeth und Prinz Philip

Queen Elizabeth und Prinz Philip gehören zu der zweiten Gruppe, die den Corona-Impfstoff erhält. © picture alliance / empics | Steve Parsons

Queen Elizabeth und Prinz Philip erhalten Corona-Impfstoff

Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Wie „The Mail on Sunday“ berichtet, erhalten Queen Elizabeth und Prinz Philip bald den Corona-Impfstoff. Laut der Zeitung sollen die Königin und ihr Mann den Wirkstoff „innerhalb weniger Wochen“ bekommen, da sie aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters als Risikopatienten gellten. Queen Elizabeth ist 94 Jahre alt, Prinz Philip feiert im kommenden Jahr seinen 100. Geburtstag.

Königin und Prinzgemahl erhalte keine Bevorzugung

In Großbritannien ist der Corona-Impfstoff bereits seit Mittwoch (2.12.) verfügbar. Am kommenden Dienstag soll die erste Impfphase beginnen. Bewohner von Seniorenheimen und ihre Betreuer werden als erste geimpft, gefolgt von den über 80-Jährigen und dem primären Gesundheits- und Pflegepersonal. In dieser Phase erhalten auch Queen Elizabeth und Prinz Philip ihre Impfung. Denn das royale Paar erhält trotz seiner besonderen Stellung keine Bevorzugung und muss wie alle anderen warten.

„The Mail on Suday“ geht zudem davon aus, dass die britische Königsfamilie die Bevölkerung über ihre Corona-Impfung informieren wird, um „mehr Menschen zu ermutigen“. Sollten sich die Royals nicht impfen lassen, könnte das nämlich Verschwörungstheoretiker auf den Plan rufen und zusätzliche Ängste schüren.

Impfstoff ändert nichts am Terminplan der Königin

Doch wie geht es mit Queen Elizabeth und Prinz Philip nach der Impfung weiter? Im besten Falle sind sie dann gegen das Coronavirus immun. Theoretisch könnte die Königin dann wieder öffentliche Verpflichtungen wahrnehmen.

Doch es ist wahrscheinlicher, dass sich die Monarchin zunächst nur bei Terminen im kleinen Rahmen zeigt und abwartet, bis die Mehrzahl der Briten ebenfalls geimpft ist. Da ein Besuch der Queen immer viele Zuschauer anlockt, könnte sich das Virus sonst unter den Schaulustigen verbreiten. Bis dahin wird die Königin wohl weiter mit ihrem Gatten auf Schloss Windsor in Isolation verbringen.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü