Kronprinzessin Victoria ist mit einer großen Familie gesegnet. ADELSWELT stellt die Angehörigen der schwedischen Thronerbin vor.

Die schwedische Königsfamilie versteht sich gut. Den Sommer verbringen sie meistens gemeinsam auf Schloss Solliden.
Die schwedische Königsfamilie versteht sich gut. Den Sommer verbringen sie meistens gemeinsam auf Schloss Solliden. © Jonas Ekströmer, Kungahuset.se

Ihre Eltern: König Carl Gustaf und Königin Silvia

König Carl Gustaf und Königin Silvia sind eine wichtige Säule im Leben von Kronprinzessin Victoria. Nur durch ihre Liebe wurde die Thronerbin die Person, die sie heute ist.

König Carl Gustaf und seine Frau haben versucht, ihre älteste Tochter so gut wie möglich auf ihre Rolle vorzubereiten. „Sie wird eine sehr gute Königin. Sie ist aufmerksam, interessiert, sie macht sich Gedanken. Das ist das Wichtigste, dass man sich kümmert, dass man versucht zu helfen“, lobt Königin Silvia.

Wie sehr die Schwedin ihre Eltern bewundert, wurde an ihrem Hochzeitstag deutlich. Sie heiratete nämlich am 19. Juni – demselben Tag als sich das Königspaar die ewige Liebe schwor.

Königin Silvia und König Carl Gustaf: „Wir sind stolz auf unsere Tochter.“
Königin Silvia und König Carl Gustaf: „Wir sind stolz auf unsere Tochter.“ © picture alliance/IBL Schweden

Ihre Geschwister: Prinz Carl Philip und Prinzessin Madeleine

Nachdem Kronprinzessin Victoria 1977 das Licht der Welt erblickt hatte, folgten noch zwei weitere Kinder für das schwedische Königspaar. Prinz Carl Philip wurde 1979 geboren, Nesthäkchen Prinzessin Madeleine 1982. Die Thronerbin war für ihre Geschwister wie eine zweite Mama. „Als wir sehr klein und Mama und Papa oft weg waren, hat sich Victoria immer um uns gekümmert. Es war unglaublich, wie viele Spiele sie erfand, um uns bei Laune zu halten. Sie war und ist heute noch eine ganz tolle Schwester“, schwärmte Prinzessin Madeleine einmal.

Während ihr Bruder nur einen Katzensprung entfernt lebt, hat es ihre Schwester in die Ferne gezogen. Nach verschiedenen Stationen in New York und London lebt Prinzessin Madeleine heute mit ihrer Familie in Florida.

In jungen Jahren gab es auch mal Streit zwischen den drei Geschwistern. Doch inzwischen verstehen sich alle blendend.
In jungen Jahren gab es auch mal Streit zwischen den drei Geschwistern. Doch inzwischen verstehen sich alle blendend. © picture alliance/DPR

Ihr Ehemann: Prinz Daniel

Liebe auf den ersten Blick war es nicht. Als Kronprinzessin Victoria 2001 den Fitnessunternehmer Daniel Westling in einem Sportclub traf, erwachten die Gefühle erst langsam. „Daniel und ich hatten eine sehr schöne und fundierte Freundschaft. Wir waren vorher sehr enge Freunde und es war eine Freundschaft, die wuchs und Liebe wurde. Es ist auch eine unglaubliche Sicherheit, sie als Basis zu haben“, erklärte die Brünette einmal.

Im Mai 2002 wurde ihre Liebe schließlich öffentlich. Prinz Daniel wehte ein ziemlich rauer Wind entgegen. Viele Schweden waren der Meinung, dass er nicht gut genug für ihre künftige Königin sei. Schließlich war er „nur“ ein Fitnesstrainer aus einer Kleinstadt, ohne akademischen und militärischen Hintergrund.

Doch die Kronprinzessin setzte sich durch. Am 24. Februar 2009 gaben Victoria und Daniel ihre Verlobung bekannt. Die größte Bewährungsprobe stand ihnen aber noch bevor: Daniels Nierentransplantation. Doch zum Glück überstand er den Eingriff problemlos. Ein Jahr später heirateten Victoria und Daniel. Die damals 32-Jährige dankte ihrem Volk mit den Worten: „Ihr habt mir meinen Prinzen geschenkt.“

Auch interessant: Kronprinzessin Victoria: Ihr Daniel rettete ein Leben

„Sie ist einzigartig. Die Menschen fühlen sich wahrgenommen. Dort, wo sie ist, vermittelt sie eine unglaubliche Atmosphäre, sie stärkt andere und bezieht mit ihrer positiven Kraft andere ein“, schwärmt Prinz Daniel von seiner Frau
„Sie ist einzigartig. Die Menschen fühlen sich wahrgenommen. Dort, wo sie ist, vermittelt sie eine unglaubliche Atmosphäre, sie stärkt andere und bezieht mit ihrer positiven Kraft andere ein“, schwärmt Prinz Daniel von seiner Frau. © picture alliance / abaca

Ihre Kinder: Prinzessin Estelle und Prinz Oscar

Für Kronprinzessin Victoria ging am 23. Februar 2012 ein großer Herzenswunsch in Erfüllung: Ihre Tochter Prinzessin Estelle wurde geboren. „Sie ist voller Leben, liebt Menschen, ruht in sich, ist gesellig und lustig, hat einen herrlichen Humor – und sie ist enorm aufmerksam“, verriet die stolze Mama. Vier Jahre später konnten die Thronerbin und Prinz Daniel ihre Liebe ein zweites Mal krönen: Prinz Oscar wurde geboren.

Doch der Balanceakt zwischen Kindern und Krone fällt der Schwedin nicht immer leicht. „Einerseits habe ich so viel, was im Laufe des Tages abgearbeitet und getan werden muss, doch gleichzeitig will ich eine Mutter sein, zu der die Kinder jederzeit kommen können”, gibt sie zu.

Prinz Oscar und Prinzessin Estelle sollen auch normale Erfahrungen sammeln. „Ich halte es für wichtig, dass die Kinder sich in verschiedenen Umfeldern bewegen. Man muss wissen, wie man U-Bahn fährt, und wie es ist, Bus zu fahren oder in einer Schlange zu stehen“,
Prinz Oscar und Prinzessin Estelle sollen auch normale Erfahrungen sammeln. „Ich halte es für wichtig, dass die Kinder sich in verschiedenen Umfeldern bewegen. Man muss wissen, wie man U-Bahn fährt, und wie es ist, Bus zu fahren oder in einer Schlange zu stehen“, so Prinz Daniel. © Linda Broström König. Hovstaterna

Ihre Schwiegereltern: Olle und Eva Westling

Natürlich spielen auch ihre Schwiegereltern eine wichtige Rolle. Das Verhältnis zu Olle (*1945) und Eva Westling (*1944) ist gut. Die Westlings drängen sich nicht ins Rampenlicht und unterstützen Kronprinzessin Victoria eher im Hintergrund. Daniels Vater war bis zur Pensionierung Leiter der kommunalen Sozialbehörde, seine Mutter war bei der Post tätig. „Sie sind einfach fantastisch“, schwärmte ihre Schwiegertochter einmal. „Man kann nachvollziehen, warum Daniel so ist, wie er ist.“

Olle und Eva Westling unterstützen Victoria und Daniel, wo sie nur können. Er spendete seinem Sohn sogar eine Niere.
Olle und Eva Westling unterstützen Victoria und Daniel, wo sie nur können. Er spendete seinem Sohn sogar eine Niere. © picture alliance/IBL Schweden

Ihre Schwägerinnen: Prinzessin Sofia und Anna

Kronprinzessin Victoria hat zwei Schwägerinnen. Prinzessin Sofia (*1984) ist die Frau ihres Bruders Prinz Carl Philip. Immer wieder gab es Gerüchte über Eifersüchteleien zwischen den Frauen. Doch davon ist an gemeinsamen Auftritten nichts zu spüren. Wenn die Thronfolgerin ihre Schwägerin braucht, ist sie jederzeit zur Stelle, jedoch ohne ihr das Rampenlicht streitig zu machen.

Im schwedischen Königshaus gibt nämlich eine klare Rollenverteilung: Victoria ist der Star, alle anderen spielen eine Nebenrolle. Prinzessin Sofia ist das nur recht. Die zweifache Mutter konzentriert sich auf ihre Stiftungsarbeit und ihren Job als Krankenpflegerin.

Prinzessin Sofia und ihre Schwägerin haben viel gemeinsam: Sie wollen den Menschen helfen und trotzdem ihrer Mutterrolle gerecht werden.
Prinzessin Sofia und ihre Schwägerin haben viel gemeinsam: Sie wollen den Menschen helfen und trotzdem ihrer Mutterrolle gerecht werden. © dpa

Anna Westling Söderström (*1970) ist die Schwester von Prinz Daniel. Die Blondine ist seit 2011 in zweiter Ehe mit Mikael Söderström verheiratet. Aus ihrer ersten Ehe mit Sven-Inge Blom hat sie die Kinder Hedvig und Vera. Das Verhältnis zu Kronprinzessin Victoria ist gut. Deswegen wurde Anna Westling Söderström auch die Patentante von Prinzessin Estelle.

Anna Westling Söderström und Mikael Söderström waren auch beim Gottesdienst zu Victorias 40. Geburtstag eingeladen.
Anna Westling Söderström und Mikael Söderström waren auch beim Gottesdienst zu Victorias 40. Geburtstag eingeladen.
© picture alliance/IBL Schweden

Ihr Schwager: Christopher O’Neill

Christopher O’Neill (*1974) ist der einzige Schwager von Kronprinzessin Victoria. Bei seiner Hochzeit mit Prinzessin Madeleine im Jahr 2013 sprach er sich gegen einen Titel und die schwedische Staatsbürgerschaft aus, was ihn einige Schweden übel genommen haben. „Ich habe keine Lust, irgendeine Berühmtheit zu erlangen, noch habe davon ich Vorteile in meinem Beruf“, sagte der britisch-amerikanische Geschäftsmann dem Magazin „King“.

Der Kontakt zu den Royals ist jedoch gut. „Ich habe die schwedische Königsfamilie gut kennengelernt. Ich wurde sehr gut aufgenommen und fühlte mich vom ersten Moment an sehr willkommen. Sie sind alle freundlich und wir haben eine sehr schöne Zeit, wenn wir uns alle sehen“, sagte er nach der Verlobung.

Christopher O’Neill und Kronprinzessin Victoria haben sporadisch Kontakt. © Brigitte Grenfeldt, Kungahuset.se

Ihre Nichten und Neffen: Prinzessin Leonore & Co

Bisher ist Kronprinzessin Victoria siebenfache Tante. Aus der Ehe von Prinzessin Madeleine und Christopher O’Neill stammen die drei Kinder Leonore, Nicolas und Adrienne.

Royale Rasselbande: Prinz Nicolas, Prinzessin Leonore und Prinzessin Adrienne. © Prinzessin Madeleine via instagram

Ihr Bruder Prinz Carl Philip und seine Frau Prinzessin Sofia haben die Söhne Alexander und Gabriel.

Auch interessant: Prinz Gabriel von Schweden absolviert 1. Arbeitstag

Prinz Alexander und Prinz Gabriel sind die Neffen von Kronprinzessin Victoria.
© Prinsparet

Anna Westling Söderström, die Schwester von Prinz Daniel, ist Mutter der Töchter Hedvig und Vera. Sie sind regelmäßig bei großen Events der schwedischen Königsfamilie zu sehen.

Hedvig und Vera Blom sind die Nichten von Kronprinzessin Victoria und noch dazu echte Schönheiten.
© picture alliance/IBL Schweden

Da die Schwedin muss jedes Jahr also an ziemlich viele Weihnachtsgeschenke denken. Aber so wie man die Königstochter kennt, ist sie bestens organisiert. Und was gibt es Schöneres, als eine große, glückliche Familie?