Bei Prinz William und Prinz Harry könnte die Versöhnung nahen. Ausgerechnet der Kampf um das Ansehen ihrer Mutter könnte die zerstrittenen Brüder wieder zusammenführen. 

Prinz William und Prinz Harry
Prinz William und Prinz Harry sind wie Tag und Nacht. Doch die Liebe zu ihrer Mutter vereint die Brüder für immer. © picture alliance / Photoshot | –

Prinz William und Prinz Harry haben Streit

Ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein. Während sich Prinz William vollkommen der Krone verpflichtet hat, hat Prinz Harry die Königsfamilie verlassen. Aktuell leben die Brüder nicht einmal mehr auf demselben Kontinent. Ihr Streit wurde in den Medien vielfach diskutiert. Oder wie Prinz Harry es diplomatisch ausdrückte: „Wir befinden uns derzeit auf unterschiedlichen Pfaden.“

Doch es gibt eine Sache, die Prinz William und Prinz Harry verbindet und immer verbinden wird: Die Liebe zu ihrer Mutter. Und diese Liebe könnte sie nun wieder zusammenbringen. Denn jetzt geht nicht nur darum, den Ruf von Prinzessin Diana wiederherzustellen, sondern auch darum, die Wahrheit herauszufinden.

Wurde Prinzessin Diana manipuliert?

Rückblick: 1995 gab Prinzessin Diana ein spektakuläres Fernseh-Interview in der BBC-Sendung „Panorama“. Im Gespräch mit Martin Bashir packte die Königin der Herzen über ihre gescheiterte Ehe aus. „Es war eine Ehe zu dritt“, klagte Diana und sorgte damals für ein Beben im Palast. Kurz darauf wurde die Scheidung veranlasst.

Doch nun werden immer mehr Zweifel an dem Interview laut. Wurde die Prinzessin etwa manipuliert, um sie vor die Kamera zu bekommen? Ein Redakteur soll sich das Interview mithilfe falscher Dokumente verschafft haben. Laut Charles Spencer wurden seiner Schwester gefälschte Kontoauszüge vorgelegt. Diese haben den Eindruck erweckt, dass Menschen für private Informationen über Diana bezahlt worden sind. Die Prinzessin habe sich so möglicherweise genötigt gefühlt, ihre Wahrheit zu erzählen.

Jetzt müssen die Brüder an einem Strang ziehen

Doch was ist wirklich geschehen? Prinz William lässt diese Frage nicht los. Er begrüßt eine Untersuchung des Falls. „Die unabhängige Untersuchung ist ein Schritt in die richtige Richtung. Sie sollte dazu beitragen, die Wahrheit hinter den Maßnahmen zu ermitteln, die zum Panorama-Interview und den nachfolgenden Entscheidungen der BBC geführt haben“, zitierte der Kensington Palast den 38-Jährigen.

Und Prinz Harry? Er hat sich bislang nicht öffentlich zu der Sache geäußert. Doch es ist bekannt, dass der Royal mit der Presse auf Kriegsfuß steht. Auch ihm muss viel an der Wahrheit über seine Mutter liegen. Endlich müssen die Brüder wieder an einem Strang ziehen. Bringt das ganze Drama am Ende sogar die Versöhnung zwischen Prinz William und Prinz Harry? Vielleicht ist es kein Zufall, dass ein 25 Jahre altes Interview von Prinzessin Diana gerade jetzt so wichtig wird …