Queen Elizabeth wird zur Barbie. Ein Spielzeug-Magazin zeigt die Königin nun als Puppe in verschiedenen Outfits präsentiert.

Queen Elizabeth
Queen Elizabeth wurde nun als Puppe verewigt. Leider gibt es die Modelle nicht zu kaufen. © picture alliance / empics | Victoria Jones

Queen Elizabeth wird zur Barbie

Queen Elizabeth wurde als Puppe verewigt. Ein Spielzeughändler hat nun Barbie-Modelle nach dem Vorbild der Königin anfertigen lassen.

Nicht ohne Grund wie „The Toy Zone“ erklärt: „Zwei Stilikonen von gegensätzlichen Seiten des Atlantiks traten in den 1950ern in die Öffentlichkeit und beeinflussen seitdem bis heute die Modewelt. Elizabeth Alexandra Mary Windsor ist besser bekannt als Königin Elizabeth II., die älteste und am längsten regierende britische Monarchin. Barbara Millicent Roberts ist besser bekannt als Barbie, eine 11-Zoll-Puppe, Pilotin, Astronautin, Ärztin, Olympia-Teilnehmerin und Präsidentschaftskandidatin. Jede hat sich seit über sechs Jahrzehnten der Zeit nach gekleidet, ohne jemals dem Modepublikum zu folgen“, heißt es beim britischen Spielzeug-Fachmagazin.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TheToyZone (@inthetoyzone)

Die verschiedenen Looks von „Lizzie“

Die „Lizzies“ zeigen Queen Elizabeth in verschiedenen Looks. 1945 als Mechanikerin im Zweiten Weltkrieg, 1953 bei ihrer Krönung, 1967 als FlowerPower-Girl, 1987 mit dem schottischen Distelorden, 1988 ganz leger in Reitkleidung mit Kopftuch, 1999 in ihrem wohl auffälligsten Glitzer-Look und 2016 im typischen Mantelkleid und Hut zu ihrem 90. Geburtstag. Ganz originalgetreu sind die Mini-Königinnen nicht. Denn auch im reiferen Alter trägt die königliche Puppe keine grauen Haare. Das würde die „echte“ Barbie ja schließlich auch nicht tun.

Zu kaufen gibt es die Puppen derzeit nicht. Schade aber auch. Die vielen Urenkel von Queen Elizabeth würden sicher gerne mit ihrer „Gan Gan“ spielen. Prinzessin Leonor und Königin Letizia gibt es dagegen als Spielfiguren.

Quelle: The Toy Zone