Artikel teilen

Maxima & Willem-Alexander: Üble Nachricht! Wie soll es nur weitergehen?

Maxima und Willem-Alexander sind noch unbeliebter geworden. Immer weniger Niederländer haben Vertrauen in ihren König. Wie soll es jetzt nur weitergehen?

Maxima & Willem-Alexander: Wie soll es jetzt nur weitergehen?

In guten wie in schlechten Zeiten: Maxima und Willem-Alexander halten trotz Krise der Monarchie zusammen. © picture alliance / ANP | Sem van der Wal

König Willem-Alexander sinkt in der Beliebtheit weiter

Keine Frage: Königin Maxima und König Willem-Alexander gehören zu den Royals, die am härtesten arbeiten. Und das meistens mit einem Lächeln. Und dennoch wird die Luft für das Königspaar dünner. Denn ihre Popularität ist weiter gesunken. Laut einer Umfrage des Forschungsinstitutes Ipsos haben nur noch 44 Prozent Vertrauen in den König. Im Dezember 2020 waren es noch drei Prozentpunkte mehr. Wenige Monate zuvor im April lag das Ergebnis noch bei stolzen 76 Prozent. 

Doch womit hat sich König Willem-Alexander die Sympathien nur so verspielt? Offenbar hat sein Umgang mit der Coronakrise Einfluss auf die Umfrage-Werte. Während die niederländischen Royals offiziell appellierten, sich an die Coronamaßnahmen zu halten, nahmen sie es privat damit nicht ganz so genau.

Im Sommer 2020 posierten sie trotz Abstandsregel mit einem Kellner für ein Foto. Schon damals kam es von Presse und Volk eine Rüge. Doch noch größer war der Aufschrei, als die Königsfamilie im Oktober 2020 in den Griechenland-Urlaub reiste – trotz steigender Coronazahlen. Zwar brachen König Willem-Alexander und Königin Maxima ihre Ferien ab und entschuldigten sich reumütig, doch die Empörung war trotzdem riesig.

Vor wenigen Tagen dann der nächste Skandal. Trotz staatlicher Subventionen ließ König Willem-Alexander das Anwesen Het Loo für drei Monate „aus persönlichen Gründen“ schließen. Die Niederländer protestierten daraufhin gegen die Entscheidung.

Demonstranten beschweren sich über die Schließung von Het Loo, das umgeben von einem 9700 Hektar großen Naturschutzgebiet ist. © picture alliance / ANP | Vincent Jannink

Niederländische Royals nehmen ihre Arbeit ernst

Hierzulande beneidet man die Niederlande. Königin Maxima und König Willem-Alexander sind trotz Schlagzeilen in Deutschland beliebt. Sie sind schillernd, aber dennoch fleißig. Der 54-Jährige gibt sich als Monarch zum Anfassen. Er ist viel lockerer als seine Anzüge vermuten lassen. „Ich bin kein Protokoll-Fetischist. Die Leute können mich ansprechen, wie sie wollen. Für mich geht es darum, dass sich die Leute wohlfühlen, wenn ich bei ihnen bin“, sagte der Niederländer einmal.

Und Königin Maxima? Sie ist mehr als das hübsche Accessoire an der Seite ihres Mannes. Die dreifache Mutter ist eine echte Power-Frau. Sie ist Mitglied des Staatsrats, des höchsten Beratungsgremiums der Regierung. Zudem fungiert sie als Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für den Bereich „finanzielle Inklusion und Entwicklung¡. Beide sind außerdem Schirmherren und Ehrenvorsitzende von mehreren Stiftungen. Ihre Terminkalender sind immer voll. Doch das scheinen die Niederländer in all ihrem Ärger zu vergessen.

Maxima und Willem-Alexander müssen das Vertrauen ihrer Landsleute nun mühsam zurückgewinnen. Und das werden sie erreichen, indem sie das tun, was sie am besten können. Sie werden die Ärmel hochkrempeln und ihr Land unterstützen.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü