Artikel teilen

Prinz Philip: Positive Neuigkeiten

Prinz Philip wurde am Herzen behandelt. Die Behandlung ist laut dem britischen Palast erfolgreich verlaufen.

Prinz Philip: Positive Neuigkeiten

Prinz Philip befindet sich offenbar auf dem Weg der Besserung. © picture alliance / empics | Andrew Milligan

Prinz Philip wird am Herzen behandelt

Aufatmen im Palast. Es gibt positive Neuigkeiten von Prinz Philip. In einem offiziellen Statement heißt es: „Der Herzog von Edinburgh hat gestern im St. Bartholomew’s Hospital eine erfolgreiche Behandlung wegen einer bereits bestehenden Herzerkrankung durchlaufen. Seine Königliche Hoheit wird einige Tage im Krankenhaus bleiben, um behandelt zu werden, sich auszuruhen und zu erholen.“

Den Begriff Operation verwendet das Königshaus nicht. Der Ehemann von Queen Elizabeth befindet sich seit dem 16. Februar 2021 im Krankenhaus. Am 10. Juni feiert der Brite seinen 100. Geburtstag.

Das Herz macht schon länger Probleme

Es ist nicht das erste Mal, dass der Herzog unter Herzproblemen leidet. Weihnachten 2011 wurde der Ehemann von Queen Elizabeth mit dem Hubschrauber von Sandringham ins Krankenhaus gebracht. Damals klagte der Prinzgemahl über Schmerzen in der Brust. Im Papworth Hospital erhielt der Royal dann eine Operation wegen einer verstopften Herzkranzarterie. Zudem wurde dem damals 90-Jährigen ein Stent eingesetzt. Von dem Eingriff erholt sich der Prinzgemahl innerhalb weniger Tage.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü