Artikel teilen

Queen Elizabeth: Das Schicksal schlägt wieder zu

Queen Elizabeth muss traurige Nachrichten verkraften: Ihre enge Vertraute Lady Farnham ist gestorben. Es ist der zweite Schicksalsschlag für die Königin innerhalb weniger Wochen.

Queen Elizabeth

Die angeschlagene Queen hat innerhalb von wenigen Wochen zwei liebe Freundinnen verloren. © picture alliance / empics | Jonathan Brady

Queen Elizabeth trauert um ihre Vertraute Lady Farnham

Es ist so traurig. Queen Elizabeth ist in einem Alter, in dem sie häufiger Beerdigungen als Geburtstage besucht. Nun musste die Königin wieder Abschied nehmen. Ihre treue Assistentin und Freundin Lady Diana Farnham ist tot. Die 90-Jährige starb wenige Tage nach Weihnachten am 29. Dezember 2021.

Lady Farnham war ab 1987 Lady of Bedchamber, also als Kammerdame für die Königin tätig. Sie begleitete Elizabeth auch regelmäßig bei Dienstreisen. Die Aristokratin unterstützte die Monarchin auch 2012 bei ihrem diamantenen Thronjubiläum, da Prinz Philip ins Krankenhaus musste. Weil Queen Elizabeth und Lady Farnham im Laufe der Jahre so viel Zeit miteinander verbrachten hatten, wurde sie zu Freundinnen. Die Verstorbene hinterlässt zwei Töchter und vier Enkelkinder. Ihr Gatte, Barry Maxwell, 12. Baron Farnham, war bereits 2001 gestorben.

Für Königin Elizabeth ist es der zweite Abschied in kurzer Zeit. Vor einem Monat war erst ihre Vertraute Ann Fortune FitzRoy, Herzogin von Grafton, im Alter von 101 Jahren gestorben.

Prinzessin Eugenie zeigt Foto von Augusts Taufe

Für weitaus schönere Nachrichten sorgt Prinzessin Eugenie. Die Enkelin von Queen Elizabeth teilte bei Instagram eine Bildergalerie mit privaten Fotos aus dem Jahr 2021. Ein Schnappschuss hat ihre 1,5 Millionen Follower besonders gefreut: Ein bis dato unbekanntes Tauffoto von ihrem Sohn August Brooksbank. Prinzessin Eugenie hält ihren Sprössling im Arm, der ein elfenbeinfarbenes Taufkleid trägt.

Der Urenkel von Queen Elizabeth wurde am 21. November in einer privaten Zeremonie in der Royal Chapel of All Saints gesegnet. Die Königsfamilie teilte damals keine Bilder der Taufe. Das Fest wurde von einem traurigen Tod überschattet. Wenige Tage zuvor war der Schwiegervater von Prinzessin Eugenie gestorben. George Edward Hugh Brooksbank wurde 72 Jahre alt.

August Philip Brooksbank

Dieses niedliche Foto ihres Sohnes August Brooksbank teilte Prinzessin Eugenie mit ihren Fans. © instagram.com/princesseugenie/

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü